Dienstag, September 27, 2022
StartNACHRICHTENNach der Teilmobilmachung Russlands: Stau an der Grenze: Die Russen wollen nach...

Nach der Teilmobilmachung Russlands: Stau an der Grenze: Die Russen wollen nach Finnland

- Anzeige -

Lange Schlangen an Grenzübergängen: Viele Russen versuchen wegen Teilmobilmachung ins benachbarte Finnland zu reisen. Allerdings will Helsinki die Einreise einschränken.

Angesichts der teilweisen Mobilisierung durch den Krieg gegen die Ukraine versuchen viele Russen, ins benachbarte Finnland auszuwandern. An der südöstlichen Grenze zu Russland sei weiterhin viel Betrieb, teilten die Grenzschutzbeamten des Landes der Nachrichtenagentur Reuters mit.

Bereits am Donnerstag hat sich die Zahl der einreisenden russischen Staatsbürger im Vergleich zur Vorwoche mehr als verdoppelt.

Die längste Schlange bildete sich am überfüllten Grenzübergang bei Vaalimaa. Dort wurden die Autos auf einer Länge von etwa 500 Metern unterstützt. Auch am zweitgrößten Grenzübergang Nuiyamaa seien die Warteschlangen „länger als sonst“ gewesen, heißt es.

Die finnischen Grenzübergänge gehören zu den wenigen Einreisepunkten für Russen nach Europa. Die EU-Staaten Estland, Lettland, Litauen und Polen, die ebenfalls an Russland grenzen, drängen seit einigen Tagen russische Staatsbürger zurück an ihre Grenzen.

Nach jüngsten Rückschlägen im Krieg in der Ukraine hat die russische Regierung am Mittwochmorgen den Rückruf von 300.000 Reservisten angekündigt. Dies ließ Befürchtungen aufkommen, dass bestimmte Gruppen von Männern im wehrfähigen Alter mit einem Ausreiseverbot belegt werden könnten.

[Proteste in Russland: Kippt die Stimmung gegen den Kreml?]

Am Mittwoch gab es einen Ansturm auf Überseeflüge. Direktflüge von Moskau nach Istanbul in der Türkei und Eriwan in Armenien – wo visumfreies Reisen erlaubt ist – sind online ausverkauft.

Aktuelle Nachrichten zum russischen Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Live-Blog:

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare