Mittwoch, November 30, 2022
StartNACHRICHTENNach Flughafenblockade: Scharfe Kritik an „jüngster Generation“

Nach Flughafenblockade: Scharfe Kritik an „jüngster Generation“

- Anzeige -

Nach der Blockade des BER durch Klimaaktivisten der „letzten Generation“ gab es scharfe Kritik daran. Querpolitiker kritisieren die Aktion, die Linke verteidigt sie.

Nachdem es Klimaaktivisten am Donnerstag gelungen ist, den Hauptstadtflughafen BER für einige Stunden lahmzulegen, wächst die Kritik an solchen Aktionen. FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai sagte dem Nachrichtenportal ‚t-online‘, es müsse „die volle Härte des Rechtsstaats“ greifen.

Djir-Sarais Parteifreund, der Berliner FDP-Chef Sebastian Czaja, sprach von „Klimaverbrechern“. Der Generalsekretär der CDU, Mario Czaja, sagte gegenüber „t-online“: „Der Rechtsstaat kennt die notwendigen Instrumente, um sich gegen solche Verbrechen zu wehren.“

Nach Angaben der Bundespolizei hatten am Donnerstagnachmittag zwei Gruppen das Flughafengelände des BER betreten. Manche Menschen kleben am Boden. Die „Last Generation“ teilte mit, einige Aktivisten seien mit dem Fahrrad durch das Gelände gefahren. Die Aktion wurde live auf Twitter übertragen.

Der Berliner Flughafen hat den Betrieb auf beiden Start- und Landebahnen vorübergehend eingestellt. Nach vorläufigen Angaben mussten wegen der Aktion fünf Abflüge gestrichen werden, betroffen waren laut Flughafen 750 Passagiere.

Nach der Aktion nahm die Polizei mehrere Personen in Gewahrsam. Das Polizeipräsidium Brandenburg kündigte an, die Klimaaktivisten wegen gefährlicher Eingriffe in den Flugverkehr, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung anzuklagen. Weitere Informationen zur Zahl der Festgenommenen werden am Freitag erwartet.

Die Präsidentin der Berliner Landesgrünen, Susanne Mertens, betonte, bei den Protesten müsse eine Gefährdung anderer Personen ausgeschlossen werden.

Sein Parteikollege Konstantin von Notz, Mitglied der Bundestagsfraktion, kritisierte die Aktion als „kontraproduktiv, anmaßend und potenziell gefährlich“.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare