Samstag, Mai 14, 2022
StartNACHRICHTENNach wochenlanger Funkstille Moskau: Bundeskanzler Scholz telefoniert mit Putin

Nach wochenlanger Funkstille Moskau: Bundeskanzler Scholz telefoniert mit Putin

- Anzeige -


Bundeskanzler Scholz telefoniert laut Kreml erneut mit Präsident Putin anlässlich des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine. Laut Moskau erfolgte der Anruf auf Initiative Deutschlands.

Bundeskanzler Olaf Scholz hat offenbar erneut den russischen Präsidenten Wladimir Putin angerufen. Das teilte das Präsidialamt in Moskau mit. Die Gespräche zur Lage in der Ukraine seien auf Initiative der deutschen Seite erfolgt, hieß es. Es wäre das erste Gespräch nach wochenlanger Funkstille zwischen den beiden Politikern. Eine Bestätigung der Bundesregierung liegt noch nicht vor.

Scholz hatte die Initiative bereits am Vormittag im Verteidigungsausschuss des Bundestags angekündigt. „Irgendwann muss man natürlich an den Punkt kommen, dass es wieder diplomatische Initiativen geben muss“, begründete Regierungssprecher Steffen Hebestreit den Schritt der Kanzlerin. Ziel sei es, „einen Ausweg aus diesem schrecklichen Krieg mit schrecklichen Opferzahlen, viel Zerstörung und auch all der Sinnlosigkeit, die der Krieg mit sich bringt“, zu finden.

Der Kreml sagte, Putin habe „detaillierte“ Informationen über Russlands Ziele in der Ukraine geliefert. Ein Schwerpunkt des Gesprächs lag auf humanitären Aspekten. Es sei vereinbart worden, die Diskussion „auf anderen Kanälen“ fortzusetzen. Putin wies Scholz auch auf „grobe Verstöße gegen völkerrechtliche Normen durch Kämpfer, die sich zur NS-Ideologie bekennen“ hin. Die russische Nachrichtenagentur Tass berichtete, der Kremlchef habe der Kanzlerin mitgeteilt, dass die Friedensgespräche in der ukrainischen Hauptstadt Kiew von der Führung blockiert würden.

Nach Kriegsbeginn in der Ukraine telefonierte Scholz mehrmals mit Putin, zuletzt am 30. März. Wenige Tage später wurde das Massaker im Kiewer Vorort Bucha bekannt, danach kam es zunächst zu keinem weiteren Kontakt. In einem vergangene Woche veröffentlichten „Stern“-Interview sagte Scholz: „Wenn es etwas zu besprechen gibt, melde ich mich wieder. Unsere Priorität ist klar: Der Krieg muss sofort beendet werden.“

Auch der französische Präsident Emmanuel Macron hatte zwischenzeitlich die Telefonate mit Putin eingestellt, griff aber am 3. Mai wieder zum Telefon. UN-Generalsekretär Antonio Guterres besuchte Putin sogar in Moskau, um eine Deeskalation im Ukraine-Krieg zu erreichen .

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare