Freitag, Juni 24, 2022
StartNACHRICHTENNotlandung fehlgeschlagen Vier Tote nach Absturz eines russischen Militärflugzeugs

Notlandung fehlgeschlagen Vier Tote nach Absturz eines russischen Militärflugzeugs

- Anzeige -


Die Insassen eines Transportflugzeugs „Ilyushin Il-76“ hatten Probleme mit dem Triebwerk und wollten landen. Doch 200 Kilometer südöstlich von Moskau stürzt die Maschine auf den Boden. Vier Menschen sterben, weitere werden verletzt.

Beim Absturz eines Militärtransportflugzeugs in Russland sind nach Behördenangaben vier Menschen ums Leben gekommen. Die Maschine stürzte nach Angaben der Nachrichtenagentur Tass in der Region Riasan rund 200 Kilometer südöstlich von Moskau ab. Fünf Menschen wurden demnach verletzt. Es soll sich um einen Trainingsflug ohne Fracht gehandelt haben.

„Nach ersten Informationen starben vier Menschen bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe der Autobahn Mikhailvosky in der Stadt Riasan“, sagte der regionale Krisenstab in einer Erklärung laut TASS. Die Besatzung bemerkte ein Problem mit dem Triebwerk und wollte landen, teilte das Verteidigungsministerium in einer Erklärung mit.

Beim Aufprall auf den Boden zerschellte die Maschine teilweise. Die fünf Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht. Das Flugzeug war ein Iljuschin-Il-76-Transportflugzeug.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare