Donnerstag, Oktober 28, 2021
StartNACHRICHTENÖsterreichs neuer Bundeskanzler Schallenberg will mit Kurz „eng zusammenarbeiten“

Österreichs neuer Bundeskanzler Schallenberg will mit Kurz „eng zusammenarbeiten“

- Anzeige -


Bundespräsident Van der Bellen erklärt die Regierungskrise für beendet, Schallenberg wird Nachfolger von Kurz. Auch ein neuer Außenminister wird vereidigt.

Zwei Tage nach dem Rücktritt von Sebastian Kurz hat Österreich einen neuen Regierungschef. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Montag den 52-jährigen ehemaligen Außenminister Alexander Schallenberg als Bundeskanzler vereidigt. Schallenberg und Vizekanzler Werner Kogler wollen die seit Januar 2020 regierende Koalition aus konservativer ÖVP und Grünen fortsetzen. Trotz der jüngsten Regierungskrise gebe es dafür eine solide Grundlage, versicherten sie.

In einer ersten Stellungnahme sagte Schallenberg, er werde „natürlich“ mit Sebastian Kurz „sehr eng“ zusammenarbeiten. Kurz hat das Kanzleramt geräumt, ist aber weiterhin Parteichef der ÖVP und wird auch den Posten des Fraktionsvorsitzenden übernehmen. Schallenberg weiter: „Außerdem halte ich die Vorwürfe im Raum für falsch und bin überzeugt, dass sich am Ende herausstellen wird, dass daran nichts dran ist.“ Der der Korruption verdächtigte Kurz trat am Samstagabend zurück. Das war die Bedingung für die Grünen, am Bündnis festzuhalten.

Der Bundespräsident verpflichtete Schallenberg und Kogler persönlich, dafür zu sorgen, dass das Bündnis zum Wohle der Österreicher objektiv und konstruktiv zusammenarbeitete. Mit dem Kanzlerwechsel sei die Regierungskrise vorbei, sagte Van der Bellen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass alles in bester Ordnung ist. „Weil in den letzten Tagen das Vertrauen der Bürger in die Politik massiv erschüttert wurde.“ Es liegt an jedem, die politische Verantwortung zu tragen. Aber es liegt vor allem an der Regierung, dieses Vertrauen wiederherzustellen. „Wir erwarten alle, dass die Regierung jetzt wieder zusammenarbeitet und etwas weiter zusammenbringt“, sagte Van der Bellen. Schallenberg hat dafür mit seinem diplomatischen Geschick beste Voraussetzungen.

Die neuen und alten Regierungschefs arbeiten seit Jahren zusammen. Als er kurz vor seiner Zeit als Kanzler noch Außenminister war, beriet ihn Schallenberg als Chefstratege. 2019 wurde Schallenberg Außenminister in einem Übergangskabinett und wechselte in gleicher Funktion in das neue Kabinett von Kurz. Schallenberg stammt aus einem ehemaligen Adelsgeschlecht. Als Sohn eines Diplomaten wuchs er in Indien, Spanien und Frankreich auf. In Migrationsfragen ist er genauso hart wie sein Vorgänger im Amt.

Neuer Außenminister wird Michael Linhart, Diplomat und bisheriger Botschafter in Frankreich. Linhart war Generalsekretär im Außenministerium unter dem damaligen Minister Sebastian Kurz.

Auslöser der Regierungskrise waren Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft. Enge Kollegen der Kanzlerin stehen im Verdacht, gut gemeinte Berichterstattung in einem Medienunternehmen eingekauft zu haben, um Kurz ab 2016 den Weg in die Parteispitze und ins Bundeskanzleramt zu ebnen. Auch Kurz wird als Verdächtiger geführt.

Als er ging, betonte Kurz erneut seine Unschuld. Er gab sein Amt aus Verantwortung für das Land auf. Nach dem Ende der Koalition aus ÖVP und Grünen drohte das Chaos der Vier-Parteien-Kooperation zwischen Grünen, SPÖ, den liberalen Neos und der rechten FPÖ. Kurz selbst wechselt vom Kanzleramt ins Parlament auf den Sitz des Fraktionsvorsitzenden der ÖVP. Er bleibt auch Parteivorsitzender. Die Opposition kritisierte diesen Schritt, weil der 35-Jährige weiterhin eine äußerst einflussreiche politische Persönlichkeit sei und das „Kurz-System“ gewahrt werde.

Die Opposition will sich in einem Untersuchungsausschuss mit den neuen Korruptionsvorwürfen gegen den 35-Jährigen befassen. Das teilte der Sprecher von SPÖ und FPÖ am Sonntag mit. Ein Antrag dafür wird voraussichtlich demnächst beim Nationalrat eingereicht.

Melden Sie sich hier für den kostenlosen Österreich-Newsletter an.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare