Freitag, Oktober 7, 2022
StartNACHRICHTENPolizei stürmt Tegernsee-Villa eines russischen Oligarchen wegen Verstoßes gegen Sanktionen

Polizei stürmt Tegernsee-Villa eines russischen Oligarchen wegen Verstoßes gegen Sanktionen

- Anzeige -


Der russische Oligarch Alisher Usmanov ist Putin-Anhänger und steht seit Monaten auf der EU-Sanktionsliste. Die bayerische Polizei durchsucht nun seine Villa nach Hinweisen auf einen möglichen Verstoß. Der Milliardär soll Hunderte Millionen an Steuern hinterzogen haben.

In einer Großrazzia mit rund 250 Beamten sind das Bundeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft München II gegen den russischen Oligarchen Alisher Usmanov und vier weitere Verdächtige vorgegangen. Den Münchner Ermittlern zufolge ging es um den Anfangsverdacht eines Verstoßes gegen das Außenwirtschaftsgesetz. Insgesamt würden 24 Objekte in Bayern, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Hamburg durchsucht.

Zur Identität des beschuldigten Russen wollten die Münchner Ermittler keine Angaben machen. Nach Informationen des Magazins „Spiegel“ und des Bayerischen Rundfunks handelt es sich um den russischen Milliardär Usmanov, der als Unterstützer des russischen Präsidenten Wladimir Putin gilt.

Der beschuldigte russische Staatsbürger soll laut Staatsanwaltschaft seine Villa am Tegernsee auch nach seiner Aufnahme in die EU-Sanktionsliste am 28. Februar von einem Sicherheitsunternehmen bewachen lassen. Mit der Bezahlung dieser Sicherheitsdienste habe er gegen das Verbot verstoßen über die Verfügung über eingefrorene Gelder. Die vier anderen Verdächtigen werden beschuldigt, den Verstoß unterstützt und unterstützt zu haben, indem sie Sicherheitsdienste bereitgestellt oder bei der Bereitstellung von Sicherheitsdiensten unterstützt und Zahlungen entgegengenommen haben.

Weitere Auskünfte wollte die Staatsanwaltschaft nicht erteilen. Das Grundstück gehört laut „Spiegel“ auch Usmanow am Tegernsee. Laut dem Magazin und dem Bayerischen Rundfunk wird Usmanow auch Steuerhinterziehung vorgeworfen. Usmanov soll zwischen 2014 und 2022 Einkommens- und Schenkungssteuern in Höhe von rund 555 Millionen Euro vor den deutschen Finanzbehörden einbehalten haben.

Die EU bezeichnet Usmanow in einigen Deals als Putins „Strohmann“. Lange Zeit verhinderten undurchsichtige Eigentumsverhältnisse und eine unklare Rechtslage, dass die Behörden Usmanovs angebliches Vermögen beschlagnahmen konnten. Erst im Zuge der „Panama Papers“-Affäre und Offshore-Firmen in Steueroasen konnten Ermittlungen gegen die Russen eingeleitet werden.

Die Ermittlungen erstrecken sich auch auf Usmanovs Familienmitglieder. Die Luxusjacht „Dilbar“ war im April auf Grund von EU-Sanktionen wegen des Einmarsches russischer Truppen in die Ukraine festgenommen worden. Die mit über 500 Millionen Euro angeblich teuerste Luxusyacht der Welt unterliegt einem Verfügungsverbot und darf nicht mehr verkauft, vermietet oder belastet werden. Besitzerin ist Usmanows Schwester.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare