Samstag, September 24, 2022
StartNACHRICHTENProrussische Propaganda: Innenministerium besorgt über gefälschte Websites

Prorussische Propaganda: Innenministerium besorgt über gefälschte Websites

- Anzeige -

Gefälschte Websites, die Medien imitieren, verbreiten pro-russische Fake News im Internet, wie Recherchen des ZDF gezeigt haben. Das Innenministerium ist darüber besorgt.

Das Bundesinnenministerium ist besorgt über gefälschte und täuschend echte Medienseiten mit pro-russischen Fehlinformationen zum Krieg in der Ukraine. Recherchen von T-Online und ZDF haben ergeben, dass solche Websites in großer Zahl kursieren und von den falschen Nutzern geteilt werden. Ein Sprecher des Ministeriums sagte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur:

Dort verbreiten sich fiktive Nachrichten und gefälschte Videos. „Diese zielen darauf ab, das Vertrauen in Politik, Gesellschaft und staatliche Institutionen zu untergraben“, sagte der Sprecher. Der aktuelle Bericht zeige „exemplarisch das Ausmaß pro-russischer Propaganda und Desinformation in Deutschland“.

Die Redaktionsgruppe „Spiegel“ sagte: „Leider werden unsere Marken immer wieder für ähnliche Aktionen missbraucht. Wir prüfen regelmäßig rechtliche und technische Möglichkeiten und gehen im Einzelfall gegen diese Art des Missbrauchs vor.“

Aktuelle Nachrichten zum russischen Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Live-Blog:

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare