Samstag, Juni 25, 2022
StartNACHRICHTENRömischer Tempelkomplex in den Niederlanden ausgegraben

Römischer Tempelkomplex in den Niederlanden ausgegraben

- Anzeige -


Sie gilt als einzigartig gut erhalten: eine fast 2000 Jahre alte römische Tempelanlage in den Niederlanden. Es wurde sehr nahe an der Grenzlinie des Limes gefunden – und nun vollständig ausgegraben.

Archäologen haben im Osten der Niederlande eine fast vollständig erhaltene römische Tempelanlage freigelegt. Es ist fast 2000 Jahre alt und auch international von großer Bedeutung, so die Einschätzung des niederländischen Nationalamtes für Kulturerbe:

Die Anlage liegt in der Nähe von Nijmegen, direkt an der deutschen Grenze bei Emmerich. Dort verlief auch der Limes, die Nordgrenze des Römischen Reiches, heute UNESCO-Weltkulturerbe.

Hobbyarchäologen fanden Ende 2021 die ersten Objekte in Herwen-Hemeling und informierten die Behörden. Im Zuge weiterer Untersuchungen – auf einer Anhöhe am nahen Rhein – entdeckten Experten dann die Anlage. Während des Römischen Reiches hätten sich dort mindestens zwei Tempel befunden.

Vom ersten bis zum vierten Jahrhundert waren römische Soldaten in der Gegend stationiert. Laut den Archäologen beteten sie in der Tempelanlage. Bei der Freilegung der Überreste des Tempels entdeckten die Forscher Opferstätten, zahlreiche kleine Altäre, Götterstatuen und bemalte Wände.

Als außergewöhnlich bewerten die Archäologen die vielen kleinen Steinaltäre. Darauf hätten Offiziere den Göttern Herkules Magusanus, Jupiter-Serapis und Merkur Dankopfer dargebracht.



Quelllink

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare