Samstag, Mai 14, 2022
StartNACHRICHTENRussland zielt als nächstes auf die Invasion der Republik Moldau, während es...

Russland zielt als nächstes auf die Invasion der Republik Moldau, während es einen Landkorridor über die Ukraine sucht

- Anzeige -


Ein hochrangiger russischer General hat die Aussicht geäußert, dass ein abtrünniger, mit Moskau verbündeter Teil Moldawiens als nächstes im Visier des Kremls bei seiner Invasion in der Ukraine stünde.

Rustam Minnekajew, stellvertretender Kommandeur des Zentralen Militärbezirks Russlands, sagte, es gebe Pläne des Kreml, eine Passage nach Transnistrien zu machen, als Teil einer Strategie zur Schaffung eines Landkorridors zur Krim, die Moskau 2014 von Kiew beschlagnahmt habe.

Transnistrien ist ein russischsprachiger abtrünniger Staat, der international nicht als unabhängig anerkannt ist, aber als Teil der Republik Moldau gilt. Seine Wirtschaft wird von Moskau gestützt und dort sind russische Truppen stationiert.

„Die Kontrolle über den Süden der Ukraine ist ein weiterer Ausgang nach Transnistrien, wo es auch Fakten gibt, die auf die Unterdrückung der russischsprachigen Bevölkerung hindeuten“, sagte Minnekajew auf einem Treffen der Verteidigungsindustrie in der russischen Region Swerdlowsk, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Tass.

„Wir befinden uns jetzt im Krieg mit der ganzen Welt, wie es im Großen Vaterländischen Krieg war“, sagte er am Freitag und bezog sich auf Russlands Beschreibung des Zweiten Weltkriegs.

Dies ist eine sich entwickelnde Geschichte.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare