Freitag, Oktober 7, 2022
StartNACHRICHTENSchützenpanzer liefert über Griechenland nach Deutschland "Dingo"-Fahrzeuge und Raketenwerfer

Schützenpanzer liefert über Griechenland nach Deutschland "Dingo"-Fahrzeuge und Raketenwerfer

- Anzeige -


Seit Tagen wächst der Druck auf die Bundesregierung, mehr Waffen an die Ukraine zu liefern. Jetzt kündigt Berlin gepanzerte Fahrzeuge und Raketenwerfer an. Die von Kiew gewünschten Hauptkampfpanzer sollen bald über Griechenland eintreffen.

Deutschland wird nach Angaben von Verteidigungsministerin Christine Lambrecht zwei weitere Mars-Mehrfachraketenwerfer und 50 Dingo-Panzerfahrzeuge in die Ukraine liefern. Außerdem würden 200 Raketen für die Mehrfachraketenwerfer bereitgestellt, sagte der SPD-Politiker in Berlin zum Auftakt der Bundeswehrkonferenz.

Das Allschutz-Transportfahrzeug Dingo ist ein gepanzertes, flugfähiges und bewaffnetes Radfahrzeug für Patrouillen- und Aufklärungsfahrten. Die Regierung in der Ukraine und auch Politiker der Ampelkoalition hatten zuletzt den Druck erhöht und auch die Lieferung deutscher Kampfpanzer gefordert, um der Ukraine bei der Verteidigung gegen Russland zu helfen.

Lieferungen von Schützenpanzern und Kampfpanzern, wie von der Ukraine gefordert, kündigte Lambrecht nicht an. Allerdings sei der seit Monaten vorbereitete Ringtausch mit Griechenland „auf der Zielgeraden“. Griechenland würde dann 40 sowjetisch konstruierte BMP-1-Schützenpanzer in die Ukraine liefern und im Gegenzug 40 deutsche Marder-Schützenpanzer aus deutschen Industriebeständen erhalten. „Die ersten Panzer können dann sehr schnell von Griechenland in die Ukraine geliefert werden“, sagte Lambrecht.

„Der brutale russische Angriff auf die Ukraine ist ein Wendepunkt. Und wir stehen im mutigen Kampf der Ukrainer mit Sanktionen gegen Russland eindeutig an ihrer Seite. Wir bieten rund einer Million Flüchtlingen einen Zufluchtsort“, sagte Lambrecht. „Wir leisten finanzielle Unterstützung und wir unterstützen auch mit Waffenlieferungen. Und es ist ermutigend zu sehen, welche Erfolge die Ukraine in den letzten Tagen auch mit Hilfe deutscher Waffen erzielen konnte.“

Auf der Bundeswehrkonferenz diskutieren militärische und zivile Experten über den künftigen Kurs der Bundeswehr. Neben Lambrecht (SPD) sprach am ersten Tag Generalkommissar Eberhard Zorn – Deutschlands ranghöchster Soldat. Bundeskanzler Scholz (SPD) wird am Freitag zu dem Treffen in Berlin erwartet. Das Motto der Veranstaltung lautet „Die Bundeswehr am Wendepunkt – eine kritische Bestandsaufnahme in Zeiten des Krieges in Europa“. Das Verteidigungsministerium bezeichnet die Konferenz als Meilenstein in einem der weitreichendsten Veränderungsprozesse in der Bundeswehr seit dem Ende des Ost-West-Konflikts.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare