Dienstag, August 9, 2022
StartNACHRICHTENSechs Orte wurden bereits von Shoigu erobert: Die Kämpfe dauern an "nach...

Sechs Orte wurden bereits von Shoigu erobert: Die Kämpfe dauern an "nach Plan" in Donezk

- Anzeige -


Nach der Eroberung von Luhansk kann Moskau im Osten kaum Landgewinne verbuchen. In Donezk laufe jedoch nach Angaben des Verteidigungsministers alles nach Plan. Er erzählt von mehreren eroberten Städten und zerstörten westlichen Waffen.

Trotz ausbleibender großer Erfolge in den vergangenen Wochen läuft für die russische Armee in der Ostukraine alles nach Plan. „Nach der Übernahme der Kontrolle über das Territorium der Volksrepublik Lugansk wird die Volksrepublik Donezk wie geplant befreit“, sagte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu laut der Agentur Interfax.

Der ukrainische Generalstab teilte mit, es habe russische Vorstöße in Soledars im Norden der Oblast Donezk gegeben. Russische Angriffe an mehreren Orten südlich von Bachmut seien hingegen weitgehend abgewehrt worden, hieß es. Der ukrainische Generalstab meldete auch einen russischen Angriff im Norden der Region Cherson an der Grenze zur benachbarten Region Dnepropetrowsk.

Anfang Juli kündigte Russland die Eroberung der ostukrainischen Region Luhansk an – hat seitdem aber nur relativ wenig Territorium im benachbarten Donezk hinzugewonnen. Schoigu listete sechs Städte in Donezk auf, die seine Truppen zuletzt erobert haben sollen. Moskau begründet seinen mehr als fünfmonatigen Angriffskrieg immer wieder mit einer angeblichen „Befreiung“ des Nachbarlandes von Nationalisten. Auch die Ukraine will verlorene Gebiete mit Hilfe westlicher Waffen zurückerobern und startete kürzlich eine teilweise erfolgreiche Gegenoffensive in der südlichen Cherson-Region.

Nach Angaben von Schoigu soll die russische Armee in den vergangenen Wochen unter anderem sechs Trägerraketen für von den USA gelieferte HIMARS-Raketen, fünf für Raketen vom Typ Harpoon und 33 Haubitzen M777 zerstört haben. Dies konnte nicht unabhängig überprüft werden. Außerdem sei das wichtige Kohlekraftwerk Wuhlehirsk in der ostukrainischen Region Donbass nun unter russischer Kontrolle, sagte Schoigu. Dort wurden Söldner der sogenannten Wagner-Gruppe eingesetzt.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare