Freitag, Juni 24, 2022
StartNACHRICHTEN"Siehe exponentieller Anstieg" ...

"Siehe exponentieller Anstieg" Drosten befürchtet viele Infektionen nach dem Urlaub

- Anzeige -


Das Coronavirus wurde nicht so schnell verboten wie zunächst erhofft. Auch zum Jahresende habe man nicht den Eindruck, dass die Pandemie vorbei sei, so Drosten. Der Virologe geht davon aus, dass die Infektionszahlen nach den Sommerferien deutlich steigen werden. Das liegt vor allem an der Variante BA.5.

Der Virologe Christian Drosten rechnet nach den Sommerferien in Deutschland mit einer sehr hohen Zahl neuer Corona-Fälle. „Ich hoffe, dass die Schulferien den Anstieg der Fallzahlen etwas bremsen. Aber ab September befürchte ich, dass wir sehr hohe Fallzahlen haben werden“, sagte der Leiter der Abteilung Virologie an der Berliner Charité dem „Spiegel“. Wenn nichts unternommen werde, gebe es im Arbeitsleben „viel Krankenstand“.

„Wir sehen tatsächlich wieder einen exponentiellen Anstieg der Fallzahlen“, warnte Drosten. „Die BA.5-Variante ist einfach sehr übertragbar, gleichzeitig verlieren die Menschen ihren Übertragungsschutz durch die letzte Impfung.“ In anderen Ländern sieht man, dass bei sehr hohen Fallzahlen die Zahl der Krankenhauseinweisungen und Todesfälle wieder gestiegen ist. „Das wird leider auch bei uns so sein. Insgesamt werden aber deutlich weniger Menschen schwer erkranken und sterben als 2021.“

Er glaube nicht, dass man bis Ende des Jahres den Eindruck haben werde, die Pandemie sei vorbei, sagte der Corona-Experte. Im Januar hatte Drosten die Hoffnung geäußert, Deutschland könne die Pandemie im Laufe des Jahres für beendet erklären. Der Virologe empfahl, eine Ansteckung möglichst zu vermeiden – auch wegen der Long-Covid-Gefahr. „Langfristig ist eine Infektion leider unvermeidlich. Und nach und nach bildet sich tatsächlich ein schleimhautspezifischer Schutz, von dem ich annehme, dass er die Immunität der Gesamtbevölkerung widerstandsfähiger macht.“

Andererseits entwickelt sich das Virus auch weiter. „Ich gehe davon aus, dass sich irgendwann ein neues Gleichgewicht einstellt: Die Immunität der Bevölkerung gegen Impfungen und Infektionen wird irgendwann so stark sein, dass das Virus an Bedeutung verliert. Dann haben wir eine Endemie.“ Das könne im schlimmsten Fall „noch ein paar Winter dauern“. Eine Krankheit gilt als endemisch, wenn sie in einer Region mit relativ konstanten Fallzahlen auftritt.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare