Mittwoch, Dezember 7, 2022
StartNACHRICHTEN"Sind für Geschäfte geöffnet" ...

"Sind für Geschäfte geöffnet" CIA will unzufriedene Russen rekrutieren

- Anzeige -


Der Einmarsch in die Ukraine verläuft für Moskau nicht wie erwartet. Jetzt wittert die CIA ihre Chance. Der US-Geheimdienst will gezielt mit dem Krieg und Kreml-Chef Putin unzufriedene russische Bürger als Agenten anwerben.

Vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges sucht der US-Auslandsgeheimdienst CIA nach neuen potenziellen Agenten unter Russen, die mit der Politik des Kremls unzufrieden sind. Das sagte der Leiter der Spionageabteilung, David Marlowe, bei einer Veranstaltung an der George Mason University in Arlington, Virginia.

„Putin hatte seinen besten Moment am Tag vor der Invasion, als er noch die Gelegenheit hatte, die Ukraine zu unterdrücken, die NATO zu beeinflussen und zu zeigen, dass Russland eine mächtige Nation ist“, sagte Marlowe. Doch jede dieser Chancen verspielte der Kremlchef. Die Invasion der Ukraine war ein massiver Fehlschlag. „Wir suchen jetzt weltweit nach Russen, die von der aktuellen Situation angewidert sind“, sagte er. „Wir sind für Geschäfte geöffnet.“

Marlowe machte seine Aussagen letzte Woche bei einer Podiumsdiskussion vor einem ausgewählten Publikum. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Hadyen Center, einer US-amerikanischen Denkfabrik für Sicherheitspolitik. Die Veranstaltung wurde online als Video veröffentlicht.

Laut dem Wall Street Journal spiegeln Marlowes Kommentare die jüngsten Behauptungen ehemaliger CIA-Beamter wider, dass die Unzufriedenheit vieler Russen mit dem Ukraine-Krieg ein fruchtbarer Boden für die Rekrutierung neuer Agenten sei. Als Zielgruppen werden wütende Armeeoffiziere, Oligarchen, die ihr Vermögen durch Sanktionen erodiert sehen, und aus Russland geflohene Geschäftsleute genannt.

Laut Wall Street Journal hat der Krieg in der Ukraine zu verstärkten Spionageaktivitäten in Europa geführt. Der Chef des britischen Auslandsgeheimdienstes MI6, Richard Moore, sagte im Sommer, die Ausweisung Hunderter russischer Diplomaten aus EU-Staaten habe die Geheimdienstoperationen des Kremls stark behindert.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare