Dienstag, Januar 31, 2023
StartNACHRICHTEN"Sind im Weg und gefährlich" ...

"Sind im Weg und gefährlich" Paris stimmt über die Zukunft der E-Scooter ab

- Anzeige -


Das Thema spaltet: Während Fans Leih-E-Scooter als praktische Alternative zum Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln ansehen, sehen Kritiker in den schnellen Flitzern eine Gefahr für die Verkehrssicherheit. Paris will nun, dass seine Einwohner über die Zukunft der Roller abstimmen.

Die Pariser werden wahrscheinlich darüber abstimmen, ob sie das Mieten von Elektrorollern in ihrer Stadt weiterhin zulassen wollen. Den Bewohnern der französischen Hauptstadt werde bei dem für den 2. April angesetzten Referendum eine „sehr einfache Frage“ gestellt, sagte Bürgermeisterin Anne Hidalgo der Zeitung „Le Parisien“: „Wollen wir mit herumliegenden Mietrollern weitermachen oder nicht ?“

Das Thema sei „extrem spaltend“, so Hidalgo. Kritiker des Mietsystems bemängeln, dass die Fahrer selten die Verkehrsregeln respektieren. Zudem ignorieren sie oft Fahrverbote, die das Befahren des Bürgersteigs oder rücksichtsloses Parken verbieten. Andere lassen ihre Roller einfach im Park stehen oder schmeißen sie direkt in die Seine.

Fans hingegen loben die Fahrzeuge als schnelle, umweltfreundliche Alternative zum Auto oder überfüllten öffentlichen Nahverkehr. Insgesamt sind rund 15.000 E-Scooter zahlreicher Anbieter auf den Straßen von Paris unterwegs. Die Bürgermeisterin sagte, sie neige selbst zu einem Verbot, würde aber „die Stimme der Pariser respektieren“. Ein Scooter-Verbot würde Paris zu einer Ausnahme unter den Weltstädten machen.

Im September drohte Paris Rollerfirmen, dass sie ihre Lizenzen im März auslaufen lassen würden, wenn sie rücksichtsloses Fahren und anderen „Missbrauch“ nicht stoppen würden. Im November schlugen die Anbieter dann einige Verbesserungen vor, darunter Nummernschilder für die Roller, um Ordnungswidrigkeiten schneller ahnden zu können.

Der Pariser Verkehrspolizist David Belliard sieht in einer Kosten-Nutzen-Analyse wenig, was für das Mietgeschäft sprechen würde. „Sie sind im Weg und sie sind gefährlich“, sagte er und plädierte für ein Verbot, „um unsere Straßen und Gehwege zu befrieden“.

Hidalgo versicherte Le Parisien derweil, dass private E-Scooter, die auch in Paris sehr beliebt sind, von einem Verbot nicht betroffen seien. Diese seien „kein Problem“.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare