Mittwoch, Februar 1, 2023
StartNACHRICHTENSoldaten getötet oder verletzt Norwegen schätzt die Verluste Russlands auf 180.000

Soldaten getötet oder verletzt Norwegen schätzt die Verluste Russlands auf 180.000

- Anzeige -


Die Parteien im russischen Angriffskrieg in der Ukraine melden täglich Verluste auf der anderen Seite. Die Zahlen können nicht von einer unabhängigen Stelle überprüft werden. Norwegen geht jedoch davon aus, dass in der Ukraine mehr russische Soldaten getötet oder verletzt wurden als ukrainische.

Nach norwegischen Schätzungen sind im russischen Angriffskrieg in der Ukraine fast 180.000 russische Soldaten getötet oder verletzt worden. Auf ukrainischer Seite sollen mehr als 100.000 Soldaten tot oder verwundet sein, sagte Stabschef Eirik Kristoffersen in einem Interview mit dem norwegischen Sender TV2.

Außerdem wurden bisher 30.000 ukrainische Zivilisten getötet. Wie die Zahlen zustande kamen, erklärte der General nicht. Trotz schwerer Verluste sei Russland in der Lage, „diesen Krieg ziemlich lange fortzusetzen“, sagte Kristoffersen und verwies auf Moskaus Mobilisierungs- und Waffenproduktionsfähigkeiten. Der norwegische General forderte zudem eine schnelle Lieferung von Kampfpanzern in die Ukraine, wo vor allem Deutschland bisher zögerte.

Trotz erheblichen Drucks seitens der Ukraine und verbündeter Staaten hat die Bundesregierung noch keine Entscheidung über die Lieferung der Panzer getroffen. Die Ukraine hatte Deutschland bereits am 3. März 2022 – eine gute Woche nach dem russischen Angriff – offiziell um die Kampfpanzer gebeten und diese Bitte mehrfach wiederholt. Deutschland als Produktionsland spielt bei der Thematik eine zentrale Rolle. Eine Übermittlung in die Ukraine durch andere Staaten muss von der Bundesregierung genehmigt werden.

Der ukrainische Generalstab meldete Ende Dezember, die Marke von 100.000 russischen „Verlusten“ sei überschritten. Damals sagte das ukrainische Militär in einer Erklärung, dass 100.400 russische Soldaten „eliminiert“ worden seien. Unabhängigen Medien zufolge könnte dies bedeuten, dass sie getötet oder so schwer verletzt wurden, dass sie den Militärdienst aufgeben mussten. Russland hatte zuletzt von rund 6000 getöteten Soldaten in den eigenen Reihen gesprochen. Inzwischen haben unabhängige russische Medien bereits mehr als 10.000 russische Tote namentlich identifiziert.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare