Dienstag, Dezember 6, 2022
StartNACHRICHTENStaatsgewalt bei Demonstrationen: Der Menschenrechtsrat stimmt für die Iran-Resolution

Staatsgewalt bei Demonstrationen: Der Menschenrechtsrat stimmt für die Iran-Resolution

- Anzeige -

Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen hat eine Resolution gegen den Iran verabschiedet. Ziel ist es, das gewalttätige Vorgehen der iranischen Regierung gegen die Protestbewegung aufzuklären.

Der UN-Menschenrechtsrat hat eine unabhängige Untersuchung der anhaltenden Gewalt gegen friedliche Demonstranten im Iran eingeleitet. Experten sollten Menschenrechtsverletzungen dokumentieren und Beweise sammeln, damit die Verantwortlichen der Gewalt eines Tages zur Rechenschaft gezogen werden können, sagte Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne).

Eine entsprechende Resolution hat der Rat am Donnerstag in Genf mit 25 Stimmen bei 6 Gegenstimmen und 16 Enthaltungen angenommen. Der größte Teil des Korps folgte einer Anfrage aus Deutschland und Island. Einige Diplomaten applaudierten, nachdem der Premierminister das Abstimmungsergebnis verlesen hatte.

Baerbock sei eigens gekommen, um den Tausenden Menschen im Iran eine Stimme zu geben, die nur für ein Leben in Würde und ohne Diskriminierung kämpfen, wie sie sagte.

China versuchte in letzter Minute, den Absatz, der die unabhängige Untersuchung forderte, aus der Resolution zu streichen. Der deutsche Botschafter lehnte dies im Namen der Befürworter ab und der Antrag hatte keine Chance zur Abstimmung.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare