Sonntag, Oktober 17, 2021
StartNACHRICHTENStadtreinigung findet Verhaftung des Opfers, nachdem Leiche in Alex . gefunden wurde

Stadtreinigung findet Verhaftung des Opfers, nachdem Leiche in Alex . gefunden wurde

- Anzeige -


Am Fuße des Fernsehturms am Berliner Alexanderplatz finden Mitarbeiter der Stadtreinigung eine blutüberströmte Leiche. Der Tatort wird zur Beweissicherung abgesperrt. Am Abend bestätigte die Polizei eine Festnahme, hielt aber Details zurück.

Nachdem unter dem Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin eine Leiche gefunden worden war, wurde am Abend ein Mann festgenommen. Es bestehe ein dringender Verdacht, sagte ein Polizeisprecher. Es gibt noch keine weiteren Details. Am Morgen entdeckten Reinigungskräfte der Stadt die Leiche. Nach Angaben der Polizei wurde der Tote im Bereich zwischen Treppen und Wasserspielen gefunden. Seine Verletzungen deuteten auf einen Mord hin. Daher sollte die Leiche obduziert werden. Ein Mordkommando untersuchte das abgesperrte Gelände. Dazu gehörte auch die Beweissicherung. Zur Identität des Mannes und zur Art seiner Verletzungen wollte der Polizeisprecher aufgrund der laufenden Ermittlungen nichts sagen.

Laut „Bild“ soll es sich bei dem mutmaßlichen Täter und dem Opfer um Flüchtlinge handeln. Mit Verweis auf erste Ermittlungsergebnisse soll dem Mann ins Gesicht geschlagen worden sein, er habe Schnittwunden am Kopf gehabt, berichtete die Zeitung. Neben der Leiche lag ein abgebrochener Kopf einer Bierflasche.

Nach Informationen der „Berliner Zeitung“ hatte ein Mann, der mit seiner Gitarre auf einer Bank etwa 50 Meter vom Tatort entfernt saß, laute Schreie gehört. Dem Bericht zufolge habe er gesehen, wie eine Gestalt über dem Opfer stand, etwas fallen ließ und davonlief. Damals war es etwa 6 Uhr morgens und noch dunkel. Fast 20 Minuten lang erschienen die Mitarbeiter der Berliner Stadtreinigung und alarmierten schließlich die Polizei.

Zeugen zufolge lag die Leiche in einer großen Blutlache neben einem Sitzplatz auf der Wassertreppe am Fuße des Fernsehturms. Zunächst wurde von einer weiblichen Leiche ausgegangen. Am späten Vormittag teilte Polizeisprecherin Dajana Hirth mit, dass es sich bei dem Toten um einen Mann handele. Nach Informationen der „Berliner Zeitung“ wies der Kopf des Opfers massive Verletzungen auf. Kriminaltechniker sicherten unter anderem einen Engpass direkt neben dem Tatort. Ein paar Meter weiter sammelten sie weitere Scherben ein.

Zielermittler sind dem Täter auf der Spur, erfuhr die Zeitung aus Polizeikreisen. Der Zeuge mit der Gitarre will trotz der Dunkelheit erkannt haben, dass es sich um einen Mann mit dunkelgrünem Trainingsanzug handelte, der in der Vergangenheit oft in der Nähe des Fernsehturms für Streit gesorgt haben soll. Da der Tatverdächtige in Richtung Bahnhof Alexanderplatz lief, wollten die Ermittler dem Bericht zufolge die Aufnahmen der Überwachungskameras einsehen.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare