Sonntag, September 25, 2022
StartNACHRICHTENStreit um Einreise beigelegt Serbien und Kosovo treffen aufeinander

Streit um Einreise beigelegt Serbien und Kosovo treffen aufeinander

- Anzeige -


„Wir haben einen Deal“, verkündete EU-Außenbeauftragter Borrell stolz. Ein seit langem schwelender Konflikt zwischen Serbien und dem Kosovo ist beigelegt. Beide Staaten vereinbaren, ihren jeweiligen Bürgern die Einreise in das Nachbarland nicht zu erschweren.

Nach Angaben des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell haben die beiden Balkan-Nachbarn Serbien und Kosovo ihren Streit um Einreisebestimmungen kurz vor Ablauf einer neuen Frist beigelegt. „Wir haben einen Deal“, berichtete Borrell auf Twitter. Serbien hat zugestimmt, Inhabern von Kosovo-Personalausweisen die Einreise ohne zusätzliche Dokumente zu gestatten. Im Gegenzug ließ Kosovo Pläne fallen, serbischen Staatsbürgern die Einreise in naher Zukunft zu erschweren.

Borrell sprach von einer „europäischen Lösung“. Der spanische Politiker weiter: „Wir gratulieren beiden Regierungschefs (Serbiens Präsident Aleksandar Vucic und Kosovos Ministerpräsident Albin Kurti) zu dieser Entscheidung.“ Auch der serbische Ministerpräsident Kurti antwortete kurz darauf auf Twitter: „Gegenseitigkeit sollte der Geist grundlegender Lösungen sein.“

Die umstrittenen Einreisebestimmungen für Serben in den Kosovo sollten am Donnerstag, dem 1. September, in Kraft treten. Ursprünglich sollten sie seit dem 1. August gelten. Auf Druck der USA und der EU wurden die Pläne jedoch um einen Monat verschoben. Das Ziel der kosovarischen Regierung war es, Serben, die die Grenze überquerten, so zu behandeln, wie Kosovaren von Serbien behandelt wurden.

Seit fast anderthalb Jahrzehnten weigert sich Serbien, die Unabhängigkeitserklärung seiner ehemaligen Provinz Kosovo anzuerkennen. Die EU versucht seit Jahren, zur Klärung des Verhältnisses zwischen beiden Seiten beizutragen. Diese ist äußerst angespannt, weil sich das inzwischen fast ausschließlich von Albanern bewohnte Kosovo 1999 mit Nato-Hilfe von Serbien abgespalten und 2008 für unabhängig erklärt hat. Mehr als 100 Staaten, darunter auch Deutschland, haben die Unabhängigkeit des Kosovo anerkannt. Andere – darunter Russland, China und fünf EU-Staaten – haben dies bisher nicht getan.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare