Mittwoch, Januar 19, 2022
StartNACHRICHTENStreit um Impfplan Scholz soll freizügig sein "Amateur" habe angerufen

Streit um Impfplan Scholz soll freizügig sein "Amateur" habe angerufen

- Anzeige -


Wann wird der Bundestag die geplante Impfpflicht verabschieden? Eine Frage, die offensichtlich Konfliktpotential birgt, denn Bundeskanzler Scholz und NRW-Ministerpräsident Wüst scheinen unterschiedliche Auffassungen darüber zu haben, wer die Antwort zu geben hat. Einem Bericht zufolge wird es heiß.

Bundeskanzler Olaf Scholz hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidenten Hendrik Wüst offenbar als „Amateur im Ministerpräsidentenkostüm“ bezeichnet. Der „Spiegel“ berichtet, Scholz habe sich vor wenigen Tagen in einer internen Runde mit Mitarbeitern über die Fähigkeiten des CDU-Politikers lustig gemacht.

Grund soll ein Streit der beiden bei der Ministerpräsidentenkonferenz vor einer Woche gewesen sein. Dem Bericht zufolge gab es Streit zwischen Scholz und Wüst über den Impfplan. Entsprechend irritiert zeigte sich Scholz über Wüsts Verhalten. Der nordrhein-westfälische Regierungschef soll auf eine rasche Umsetzung der Impfpflicht gedrängt und diese formell gefordert haben, heißt es.

„Sie sind hier Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz“, soll Scholz Wüst laut „Spiegel“ in der Gruppe der Bundes- und Landeschefs kontertiert haben. „Machen Sie einen Vorschlag, der für alle 16 Länder funktioniert.“

Ende November kündigte Scholz als damaliger zukünftiger Bundeskanzler eine generelle Impfpflicht für „Anfang Februar, Anfang März“ an. Die Ausgestaltung des Gesetzes will der SPD-Politiker allerdings ganz dem Bundestag überlassen, weder das Kanzleramt noch das Bundesgesundheitsministerium wollen dafür einen Entwurf erarbeiten. Deshalb wurde der Zeitplan kürzlich erneut in Frage gestellt.

Wüst, der das Amt des Ministerpräsidenten erst Ende Oktober von Armin Laschet übernommen hatte, plädierte deshalb öffentlich für eine Bundestagsabstimmung bis spätestens März, damit die Länder im Sommer eine Impfpflicht durchsetzen können.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare