Dienstag, Januar 31, 2023
StartNACHRICHTENTagebau bei Lützerath Klimaaktivisten besetzen Kohlebagger in Hambach

Tagebau bei Lützerath Klimaaktivisten besetzen Kohlebagger in Hambach

- Anzeige -


Die Polizei macht Fortschritte bei der Räumung von Lützerath, wo sich noch zwei Kohlegegner in einem Tunnel aufhalten. Nur 20 Kilometer entfernt formieren sich jedoch neue Proteste: Aktivisten verschaffen sich Zutritt zum Braunkohletagebau Hambach.

Klimaaktivisten haben einen Schaufelradbagger im Braunkohletagebau Hambach im Rheinischen Braunkohlerevier besetzt. Seit den frühen Morgenstunden seien insgesamt vier Personen auf dem Bagger gewesen, sagte ein RWE-Sprecher. Diese hat den Betrieb eingestellt. Die Polizei wurde informiert.

Nach Angaben der Protestgruppe „Gegenangriff – für das gute Leben“ besetzten acht Aktivisten den Bagger. Mit der Aktion will man sich mit den Klimaaktivisten im Dorf Lützerath solidarisieren. Die Gruppe kritisierte auch das Vorgehen der dortigen Polizei und forderte die Vergesellschaftung der Energiegewinnung.

Lützerath, rund 20 Kilometer vom Tagebau Hambach entfernt, ist seit Tagen von der Polizei abgesperrt und mit einem Doppelzaun umgeben. Die Gebäude der kleinen Siedlung im Stadtteil Erkelenz westlich von Köln werden derzeit abgerissen, damit der Energiekonzern RWE die darunter liegende Kohle abbauen kann.

Klimaaktivisten hatten das verlassene Dorf besetzt. Die Evakuierung des Dorfes hatte am Mittwoch begonnen. Es ist jetzt fast geräumt. Die Nacht sei ruhig geblieben, sagte ein Polizeisprecher an diesem Montagmorgen. Nach Angaben eines RWE-Sprechers befinden sich noch zwei Aktivisten in einem Tunnel. Sie stehen mit ihnen in Kontakt. Der Abbau geht derweil weiter und ist bereits „weit fortgeschritten“.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare