Dienstag, Oktober 19, 2021
StartNACHRICHTENTeilnehmen!

Teilnehmen!

- Anzeige -


Die CDU ist sich einig: Die Partei braucht einen Neuanfang. Lediglich wie es dazu kommen soll, bleibt höchst umstritten.

Es war einmal die Regel: Nichts ist so öffentlich wie eine interne CDU-Sitzung. Doch einiges ändert sich gerade in dieser Partei, und das gilt offenbar auch für die durchdringende Moral aus laufenden Treffen. Der sonst recht gesprächige Bundesvorstand hält am Montagmorgen erstaunlich lange durch. Es ist daher geradezu berichtenswert, wenn Generalsekretär Paul Ziemiak vor der Presse auftaucht, um zu verkünden, dass es der CDU jetzt ernst mit ihrer Neupositionierung für die Zukunft sei. „Der Bundesvorstand hat heute einstimmig beschlossen, dass wir das gesamte Präsidium und den Bundesvorstand neu wählen“, sagt Ziemiak. Die beiden Gremien bräuchten nach dem Zusammenbruch der Union bei der Bundestagswahl eine neue Legitimation.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare