Dienstag, Oktober 19, 2021
StartNACHRICHTENTemperaturen bis 25 Grad Goldener Oktober sind noch zu sehen

Temperaturen bis 25 Grad Goldener Oktober sind noch zu sehen

- Anzeige -


Bodenfrost, dichter Nebel – es fühlt sich im Moment schon sehr nach Winter an. Der Ausblick auf das Wochenende verspricht für Teile Deutschlands einen Hauch goldenen Oktobers – nächste Woche sogar bei Temperaturen über 20 Grad. Außerdem wird es stürmisch, weiß ntv-Meteorologe Björn Alexander.

ntv: Draußen ist es so grau, dass man meinen könnte, der November sei schon da. Gibt es wieder Chancen auf den goldenen Oktober?

Björn Alexander: Tatsächlich ist es im November im Moment oft bewölkt. Doch es gibt bereits Sonnengewinner – sie leben zum Beispiel im Südwesten Deutschlands. Und in Richtung Wochenende wird oft der Oktober der goldenen Art seinen Anteil haben. Nur – und das ist leider die Kehrseite der fortschreitenden Saison – nicht mehr überall. Denn Teilnebel und Hochnebel halten ganz schön stand.

Bekommen wir wieder etwas höhere Temperaturen?

Nachts gibt es in einigen Gebieten gegen Wochenende noch leichten Frost oder Bodenfrost. Im Laufe des Tages wird es jedoch allmählich milder. Am Wochenende manchmal mit 10 bis 17 Grad. Und nächste Woche bekommen wir sogar noch ein kleines Extra vom Spätsommer.

Wie warm ist es denn?

Mitte nächster Woche – wenn die Heißluftdüse aus dem Südwesten ihren Höhepunkt erreicht – steigen die Temperaturen in Deutschland weit auf rund 20 Grad. An manchen Stellen sind sogar Werte von 23 bis 25 Grad nicht auszuschließen. Gleichzeitig bläst der Wind aber stark bis stürmisch mit einem Föhnsturm auf die Alpen.

Eine ausgewachsene Sturmsituation?

Derzeit gibt es noch viel Raum für Spekulationen. Fest steht, dass die Warmluftblase aus einem intensiven Tiefdruckgebiet mit hohem Sturmpotenzial nach Deutschland geblasen wird. Dementsprechend ist es für uns schon eine raue Situation. Die Frage ist nur, wie nahe das Tief zu uns kommt. Hier sind die Wettermodelle noch unterschiedlicher Meinung und so müssen wir mit Blick auf die Sturmgefahr in Deutschland noch etwas warten. Der Windhöchststand wäre nach derzeitigem Stand am Donnerstag nächster Woche.

Apropos Highlight: Auf dem Mittelmeer sollen die Stürme weitergehen. Wann ist dort die Spitze erreicht?

Ab Sonntag wird es auch in Südosteuropa in der Ägäis, in Griechenland, auf dem Balkan und in der Türkei ruhiger. Zuvor sorgt die kalte Luft aus dem Norden in Kombination mit dem rund 25 Grad warmen Mittelmeer dafür, dass die Sturmgefahr wieder steigt.

Welche Gefahren bestehen für die Einheimischen?

Zunächst heftige Gewitter mit großer Hagelgefahr, Sturmböen und Sturmstärke und Starkregen mit Überschwemmungsgefahr. An manchen Orten sind Regenmengen von 300 Litern pro Quadratmeter nicht auszuschließen. Einzelne Tornados oder Wasserhosen sind weiterhin möglich. Es ist also eine explosive, manchmal sogar sehr gefährliche Wettersituation.

Zurück zum Wetter in Deutschland: Was erwartet uns am Wochenende?

Nachdem sich die hiesigen Frühnebelfelder verzogen haben, wird es am Samstag und Sonntag zeitweise sonnig und meist trocken. Nur an der Küste gibt es mehr Wolken und ein paar Regenschauer.

Bei welchen Temperaturen?

In vielen Fällen erreichen die Werte 10 bis 15 Grad. Im Südwesten wird es wärmer. Am Oberrhein geht es gerne auf 15 bis 17 Grad hoch. Nachts ist vor allem in den Bergen und im Süden mit leichtem Frost oder Bodenfrost zu rechnen.

Wie sind die Aussichten für den Start in die neue Woche?

Am Montag erwarten wir vorerst keine wesentlichen Wetteränderungen. Allerdings wird es noch milder. Der erfrischende Südwestwind bringt Temperaturen von 14 bis 18 Grad, am Oberrhein bis zu 20 Grad.

Und am Dienstag?

Danach wird es allgemein windiger, an der Nordsee und auf den Bergen mit stürmischen Böen. Darüber hinaus regnet es gelegentlich vor allem im Nordwesten und Norden, während der Rest des Landes weiterhin freundlich ist. Die Temperaturen steigen weiter an und erreichen sehr milde 16 bis 22 Grad. Eine ähnliche Wetterverteilung erwartet uns am Mittwoch mit windigen und warmen 17 bis 23 Grad; stellenweise vielleicht sogar noch mehr.

Was macht unser Wetter danach?

Der Donnerstag könnte noch stürmischer und milder werden. Die Prognosen eröffnen dann verschiedene Szenarien. Von mild bis spürbar kühler ist vieles möglich. Allerdings bevorzugen die Wettercomputer die eher wechselhaften Anflüge und der Oktober der goldenen Art hat es für ganz Deutschland leider ziemlich schwer.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare