Montag, September 27, 2021
StartNACHRICHTENUN-Geberkonferenz in Genf - Maas: Weitere 500 Millionen Euro für Afghanistan

UN-Geberkonferenz in Genf – Maas: Weitere 500 Millionen Euro für Afghanistan

- Anzeige -


Auf einer Geberkonferenz der Vereinten Nationen wurden mehr als eine Milliarde Dollar für Afghanistan zugesagt. Sogar Außenminister Maas will die Hilfen erhöhen – stellt aber Forderungen an die Taliban.

Außenminister Heiko Maas (SPD) will die Hilfe für Menschen in Not im Afghanistan-Konflikt weiter erhöhen. “Deutschland hat seine humanitäre Hilfe für Afghanistan und die Region bereits um 100 Millionen Euro aufgestockt. Und wir planen, weitere 500 Millionen Euro zur Unterstützung Afghanistans und seiner Nachbarländer bereitzustellen”, sagte Maas am Montag auf der UN-Geberkonferenz in Genf. Gleichzeitig forderte er die neuen Machthaber in Afghanistan auf, einen sicheren Zugang für humanitäre Hilfe zu gewährleisten.

“Wir fordern daher die Führung der Taliban dringend auf, das Wohlergehen und die Sicherheit der humanitären Hilfsorganisationen und ihres Personals in Afghanistan zu gewährleisten”, sagte Maas. “Über die humanitäre Hilfe hinaus werden wir unsere zukünftige Haltung gegenüber einer Taliban-Regierung nicht von ihren Worten, sondern von ihren Taten abhängig machen.”

Es wird erwartet, dass Menschen, “für die wir verantwortlich sind, das Land verlassen können”, forderte Maas. “Die Taliban müssen die grundlegenden Menschenrechte respektieren.” Und Afghanistan darf nie wieder ein Ort werden, von dem aus der Terrorismus die Welt bedroht. “Die Bildung einer Übergangsregierung in der vergangenen Woche unter Ausschluss anderer Gruppen war nicht das richtige Signal für die internationale Zusammenarbeit”, sagte Maas.

Insgesamt haben die Geberländer Afghanistan auf der Konferenz mehr als eine Milliarde Dollar (846 Millionen Euro) zugesagt. Den vorläufigen Betrag gab UN-Generalsekretär Antonio Guterres noch vor Ende des Treffens in Genf am Montag bekannt.

Guterres bezeichnete die Zusagen als “Quantensprung”. Zuvor hatten die Vereinten Nationen die Geberländer aufgefordert, für den Rest des Jahres mehr als 600 Millionen Dollar zuzusagen, um die Menschen in Afghanistan vor dem Hunger zu retten und den Zusammenbruch öffentlicher Dienstleistungen zu verhindern. Seit die radikalislamischen Taliban an die Macht gekommen sind, werden Lebensmittel immer knapper.

“Diese Konferenz hat meine Erwartungen an die Solidarität mit dem afghanischen Volk voll erfüllt”, sagte Guterres. Wie viel von der Milliarde Dollar aber in den kommenden Monaten in das Nothilfebudget der Vereinten Nationen fließen und wie viel in anderer Form oder später zur Verfügung gestellt wird, konnte Guterres jedoch nicht sagen.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare