Sonntag, Mai 22, 2022
StartNACHRICHTEN"Unbekanntes Fieber" ...

"Unbekanntes Fieber" Nordkorea meldet seinen ersten Corona-Toten

- Anzeige -


Im isolierten Nordkorea sind nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Hunderttausende mit einem „unbekannten Fieber“ infiziert. Staatschef Kim Jong Un bestätigt den Ausbruch der Corona-Pandemie in seinem Land. Es herrscht Ausnahmezustand und nun gibt es offiziell den ersten Corona-Toten in Nordkorea.

Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA haben sich in Nordkorea bereits rund 350.000 Menschen mit einem „unbekannten Fieber“ infiziert. Wie KCNA berichtete, wurden etwa 187.800 Menschen isoliert und werden nun behandelt, nachdem sich das Fieber seit Ende April „explosiv“ im ganzen Land ausgebreitet hat. Ob und wie viele der Infizierten tatsächlich auf Covid-19 getestet wurden, ist derzeit unklar. Nach Angaben der Agentur starben mindestens sechs Menschen an dem Fieber, obwohl nur bei einem der Todesopfer offiziell eine Coronavirus-Infektion diagnostiziert wurde.

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hat am Donnerstag den Ausbruch der Coronavirus-Pandemie in seinem Land bestätigt und den Ausnahmezustand ausgerufen. In der Hauptstadt Pjöngjang wurde eine Untervariante des hochansteckenden Omicron-Erregers entdeckt. KCNA berichtete, es handele sich um einen „großen nationalen Notfall“.

Kim ordnete einen landesweiten Lockdown an. Laut KCNA-Berichten erklärte er, dass das bereits eingerichtete Seuchenpräventionssystem anscheinend eine Schwäche habe. Einem anderen Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur zufolge versuchten die Gesundheitsbehörden, Test- und Behandlungssysteme zu organisieren und die Desinfektionsmaßnahmen zu verstärken.

Das ohnehin isolierte kommunistische Land riegelte Anfang 2020 seine Grenzen ab, um sich vor der Pandemie zu schützen. Experten zufolge würde Nordkoreas Gesundheitssystem Schwierigkeiten haben, einen größeren Virusausbruch zu bewältigen. Anders als in den Nachbarländern ist kaum einer der 25 Millionen Einwohner Nordkoreas gegen das Coronavirus geimpft. Nordkorea hatte bisher Impfstoffangebote der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Chinas und Russlands abgelehnt. Analysten sagen, dass der erste Ausbruch des Coronavirus die bereits schwierige Ernährungssituation des isolierten Landes in diesem Jahr verschärfen könnte.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare