Sonntag, Januar 23, 2022
StartNACHRICHTENVerfahren gegen Gegendemonstranten - Medizinstudenten stellen sich vor "Querdenker" Gegenteil

Verfahren gegen Gegendemonstranten – Medizinstudenten stellen sich vor "Querdenker" Gegenteil

- Anzeige -


Sie wollten ein Zeichen gegen den „Spaziergang“ der Corona-Gegner setzen: Deshalb standen Studenten in Dresden vor der Uniklinik – und müssen nun mit Konsequenzen rechnen.

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Donnerstagabend eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Dresden verhindert. Nach Angaben der Beamten waren Telegrammgruppen zu einem sogenannten „Walk“ aufgerufen worden – Start in der Nähe der Universitätsklinik.

Die Polizei leitete zudem 22 Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen Personen ein, die den Protest verhindern wollten. Es gehe um Verstöße gegen die damals geltende sächsische Corona-Verordnung, sagte ein Polizeisprecher. Demnach waren bei Sitzungen nur zehn Teilnehmer zugelassen.

Welche Verstöße die Beamten auf Seiten der Demonstranten ahndeten und wie sich Medizinstudenten gegen die „Querdenker“ stellten, sehen Sie hier im Video oder oben im Text.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare