Samstag, Oktober 1, 2022
StartNACHRICHTENVerstoß gegen Corona-Regeln Gesundheitsamt stellt Ermittlungen gegen Lauterbach ein

Verstoß gegen Corona-Regeln Gesundheitsamt stellt Ermittlungen gegen Lauterbach ein

- Anzeige -


Anfang August geht Lauterbach als Bundesgesundheitsminister seinen Geschäften nach, obwohl er sich nach einer Corona-Infektion noch nicht fit fühlt. Daraufhin gingen beim Gesundheitsamt im Berliner Bezirk Mitte fünf Anzeigen gegen ihn ein. Das Amt stellt den Fall nun ein.

Das Gesundheitsamt des Berliner Bezirks Mitte hat die Ermittlungen gegen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach wegen eines möglichen Verstoßes gegen die Corona-Isolationsvorschriften des Landes eingestellt. „Das Gesundheitsamt hat keine Rechtswidrigkeiten festgestellt und das Verfahren abgeschlossen“, sagte ein Sprecher des Landkreises.

Das Gesundheitsamt hatte fünf Anzeigen gegen Lauterbach erhalten. Dem werde nachgegangen, sagte ein Sprecher am Freitag. Lauterbachs Corona-Infektion und die anschließende Isolation waren die Auslöser. Am 4. August wurde der SPD-Politiker positiv auf das Coronavirus getestet, nahm seine Dienstaufgaben also vorübergehend aus der häuslichen Isolation heraus.

Nach sechs Tagen nahm er erneut an einer Kabinettssitzung teil. Der ARD sagte er noch am selben Tag, er sei wieder negativ, fühle sich aber nicht ganz fit. Allerdings sieht die Corona-Verordnung des Landes Berlin die vorzeitige Beendigung der zehntägigen Isolationspflicht nur dann vor, wenn der Infizierte seit mindestens 48 Stunden symptomfrei ist.

Allerdings sah der Gesundheitsminister – wie jetzt der Landkreis – hier keinen Verstoß gegen Isolationsvorschriften. Der CT-Wert eines PCR-Tests fünf Tage nach seiner Ansteckung habe deutlich über 30 gelegen und damit angezeigt, dass er zu diesem Zeitpunkt nicht mehr ansteckend sei, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Freitag auf Nachfrage.

Bevor er am 10. August die Isolation verließ, waren drei Schnelltests negativ und der Minister war mehr als 48 Stunden lang beschwerdefrei. Auch Lauterbach äußerte sich auf Twitter zum Ende der Ermittlungen. „Trotzdem war der Vorgang völlig in Ordnung, der Minister muss sich auch an seine Regeln halten“, schrieb er.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare