Montag, Februar 6, 2023
StartNACHRICHTENVerteidigungsminister Pistorius: Leopard-Panzer: keine Entscheidung, aber ...

Verteidigungsminister Pistorius: Leopard-Panzer: keine Entscheidung, aber …

- Anzeige -

Deutschland kündigt in Ramstein weitere Waffenlieferungen an die Ukraine an. Die von der Ukraine benötigten Leopard-Panzer gehören jedoch nicht dazu.

Beim Treffen der ukrainischen Kontaktgruppe in Ramstein wurde keine Entscheidung über eine mögliche Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine getroffen. Das sagte Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) am Rande des Treffens.

Allerdings wies er sein Ministerium an, sowohl beim Militär als auch in der Industrie eine umfassende Bestandskontrolle durchzuführen. Geprüft werden sollen unter anderem die Kompatibilität der verschiedenen Systeme, die Verfügbarkeit und die Anzahl der Leopard-Panzer.

„Wir bereiten uns auf das Worst-Case-Szenario vor“, sagte Pistorius. Die Entscheidung über eine Lieferung solle „schnellstmöglich“ erfolgen.

Pistorius betonte, dass es unter den Verbündeten in der Ukraine-Kontaktgruppe keine „einheitliche Meinung“ gebe. Der Eindruck, dass Deutschland die Lieferung von Leopard-2-Panzern blockiert, ist falsch. „Es gibt gute Gründe für eine Kapitulation, es gibt gute Gründe dagegen“, sagte Pistorius.

Darüber hinaus kündigte der Verteidigungsminister weitere Waffenlieferungen an die Ukraine an, darunter:

Das „Frühlingspaket“ umfasst Lieferungen im Wert von mehr als einer Milliarde Euro, sagte Pistorius. Deutschlands Investitionen stiegen damit auf über 3,3 Milliarden Euro.

In unserem Live-Blog finden Sie jederzeit die neuesten Nachrichten über Russlands Angriff auf die Ukraine:

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare