Sonntag, November 28, 2021
StartNACHRICHTENVor einem Millionenpublikum verspottete US-Moderator Jens Spahn wegen Corona-Aussage

Vor einem Millionenpublikum verspottete US-Moderator Jens Spahn wegen Corona-Aussage

- Anzeige -


Unerwünschter Auftritt im US-Fernsehen: Der Moderator einer Late-Night-Show entführte Gesundheitsminister Spahn vor einem Millionenpublikum. Es ging um ein Statement zur Corona-Pandemie.

Ein deutscher Gesundheitsminister schafft es selten ins amerikanische Fernsehen. Jens Spahn (CDU) ist nun genau das gelungen – allerdings aus weniger erfreulichen Gründen. Der Moderator der bekannten amerikanischen Show „Late Night with Seth Meyers“ verspottete Spahn für ein Statement zur Corona-Pandemie.

Meyers verwies auf eine Pressekonferenz des Ministers zur Corona-Situation in Deutschland. Spahn hatte gesagt, dass die Deutschen bis zum Ende des Winters „geimpft, genesen oder gestorben“ sein würden. Der Moderator präsentierte das Zitat seinem Publikum. Dazu blendete er ein Bild von Spahn und einen Umriss der deutschen Karte ein. Seine Pointe: „In Deutschland nennt man das Motivationsrede.“

Das Video mit dem Witz wurde auf YouTube über 190.000 Mal angeklickt. In der Kommentarspalte finden sich auch einige Deutsche, die sich über den Witz freuen und ihn beispielsweise als „sehr zutreffend“ bezeichnen.

Auf Twitter sammelte der Gag weitere 11.000 Likes und zahlreiche spöttische Kommentare. Wenn Deutschland zum Thema amerikanischer Comedy wird, ist das nie gut, sagt ein User. „Normalerweise haben wir es so vermasselt, dass die Amerikaner interessiert waren“, schreibt sie.

„Late Night with Seth Meyers“ läuft seit 2014 bei einem der größten amerikanischen Sender NBC. Die Show erreicht täglich durchschnittlich 1,5 Millionen Zuschauer.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare