Sonntag, Oktober 17, 2021
StartNACHRICHTENWerte deutlich über 500 – extrem hohe Corona-Inzidenz bei Kindern in acht...

Werte deutlich über 500 – extrem hohe Corona-Inzidenz bei Kindern in acht Landkreisen

- Anzeige -


Seit einiger Zeit werden besonders viele Infektionen bei Schulkindern festgestellt. Nun hat sich die Lage insgesamt beruhigt, doch in einigen Regionen explodieren die Zahlen noch immer, wie das RKI mitteilt.

Das Robert Koch-Institut (RKI) registriert in einzelnen Regionen Deutschlands besonders viele Corona-Infektionen bei Kindern und Jugendlichen. In acht Kreisen liege die Sieben-Tage-Inzidenz aktuell bei über 500 bei den 10- bis 19-Jährigen, twitterte das RKI am Donnerstagabend für eine Auswertung im neuen Corona-Wochenbericht. Genauere Angaben zu den Bezirken und deren Nummern wurden nicht gemacht, aber auf einer Karte wurden die Bezirke entsprechend eingefärbt.

Drei der Landkreise liegen demnach in Bayern, vier in Thüringen und einer in Brandenburg.

Bundesweit sei die Sieben-Tage-Inzidenz vergangene Woche in den Altersgruppen unter 20 Jahren im Vergleich zur Vorwoche jedoch leicht zurückgegangen, hieß es zusammenfassend. Dagegen stiegen die Werte für Personen über 20 leicht an. Das RKI sprach zudem von 636 übermittelten Schulausbrüchen in den letzten vier Wochen – aufgrund möglicher Nachmeldungen können aber insbesondere die letzten zwei Wochen noch nicht bewertet werden.

Vor allem bei Kindern ab dem Schulalter und bei Jugendlichen werden seit einiger Zeit zahlreiche Corona-Infektionen festgestellt. In Kitas und Schulen wird das Virus regelmäßig getestet. Die Covid-19-Impfstoffe sind bisher ab 12 Jahren zugelassen.

Die Impfrate bei 12- bis 17-Jährigen ist deutlich niedriger als bei Erwachsenen. Kinder und Jugendliche erkranken deutlich seltener schwer an Covid-19 als ältere Menschen, dennoch bleiben Fragen zu den Langzeitfolgen unbeantwortet.

Auf Twitter reagierten Nutzer teilweise schockiert und empört. In Baden-Württemberg fällt ab Montag die Maskenpflicht an Schulen, schrieb ein Nutzer. „Unglaublich und verantwortungslos!“ Eineinhalb Jahre lang hätten die Kinder die Füße still gehalten und alle Strapazen ertragen – jetzt seien sie teilweise verseucht, kommentierte ein anderer User. „Echte Satire.“

Andere wiesen darauf hin, dass die hohe Inzidenz auf vermehrte Tests in Schulen zurückzuführen sein könnte und dass die Kurse bei Kindern oft milder verlaufen als bei Erwachsenen.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare