Donnerstag, Januar 27, 2022
StartNACHRICHTENWimmelbildbuchautor Ali Mitgutsch starb im Alter von 86 Jahren

Wimmelbildbuchautor Ali Mitgutsch starb im Alter von 86 Jahren

- Anzeige -


Ali Mitgutsch habe mit seinen Wimmelbildbüchern ein neues Genre geschaffen – jedes einzelne Bild sei ein Teil von ihm, sagte er einmal. Nun ist der Kinderbuchautor im Alter von 86 Jahren gestorben.

Ali Mitgutsch, der „Vater der Wimmelbildbücher“ ist tot. Das hat ihm sein Sohn gesagt BR Mit. Auch der Ravensburger Verlag bestätigte, dass der Kinderbuchautor am Montagabend im Alter von 86 Jahren in München gestorben ist.

Mitgutsch wurde 1935 in München geboren. Er begann seine Karriere als Grafiker, 1968 erschien sein erstes Buch „Rundum in meiner Stadt“ im Ravensburger Verlag. 1969 erhielt Mitgutsch, der das Haus nie ohne Stift und Papier verließ, dafür den Deutschen Jugendbuchpreis. Seitdem sind über 70 Bücher, Poster und Puzzles mit seinen Figuren und Zeichnungen erschienen.

Mitgutsch hat mit den Wimmelbüchern ein neues Genre geschaffen. Allein in Deutschland wurden über fünf Millionen Exemplare der wortlosen Kinderbücher verkauft, international mehr als drei Millionen Exemplare. In Interviews zu seinem 80. Geburtstag sagte Mitgutsch: „Jedes einzelne Wimmelbild ist ein Teil von mir. Meine Wimmelbildbücher sollen die Kinder in die Gärten der Fantasie führen, damit sie selbst weitermachen können.“

Ab 2007 konzentrierte er sich auf die Gestaltung seiner „Traumboxen“, kleine gerahmte Bühnen. Er war seit 2017 im Ruhestand und zog sich aus dem öffentlichen Leben zurück.



Quelllink

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare