Samstag, Dezember 10, 2022
StartNACHRICHTENWirtschaftsminister zur WM: Habeck: Er würde die „One Love“-Augenklappe tragen.

Wirtschaftsminister zur WM: Habeck: Er würde die „One Love“-Augenklappe tragen.

- Anzeige -

Wirtschaftsminister Robert Habeck würde als DFB-Kapitän mit einem „One Love“-Verband anreisen. Es gebe keinen unpolitischen Sport mehr, sagte „Markus Lanz“ im ZDF-Programm.

Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) würde trotz Androhung von FIFA-Sanktionen bei der WM in Katar anstelle von DFB-Kapitän Manuel Neuer die Kapitänsbinde „One Love“ tragen. Am Mittwochabend sagte der Wirtschaftsminister über die ZDF-Sendung „Markus Lanz“:

„Ich würde ein Risiko eingehen“, sagte Robert Habeck, „es wäre ein moderater Protest.“ Schließlich handelt es sich um eine Augenbinde und nicht um eine „aufwändige“ Form des Protests, wie die der Klimaaktivisten der „neuesten Generation“.

Habeck sagte, er erinnere sich an Proteste, die ikonisch geworden seien und Dinge verändert hätten, wie das Knien des damaligen US-Fußballprofis Colin Kaepernick im Jahr 2016 als Zeichen gegen Rassismus.

Er kann zwar nicht für die anderen sprechen, aber es ist klar, worum es geht.

Die „One Love“-Armbinde wurde im September als gemeinsame Aktion mehrerer europäischer Nationalmannschaften, darunter auch der deutschen Auswahl, angekündigt. Die bunte Kapitänsbinde soll bei der WM ein Symbol für Gleichberechtigung, Antidiskriminierung und Meinungsfreiheit sein. Die FIFA kündigte daraufhin am Montag an, das Tragen der Augenbinde bei der WM in Katar zu sanktionieren, woraufhin der DFB seinen Verzicht erklärte.

Kritiker beschuldigten daraufhin den Verband und die Mannschaft, der Fifa nachzugeben, was die Offiziellen dementierten. Der WM-Gastgeber Katar wird unter anderem wegen Missachtung von Menschenrechtsstandards kritisiert.

Auch Robert Habeck sprach am Dienstagabend über den „Markus Lanz“. Energiekrise. Der Wirtschaftsminister ist der Ansicht, dass Deutschlands Gaseinkäufe eine weltweite Krise auf dem Gasmarkt ausgelöst haben:

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare