Samstag, Januar 15, 2022
StartNACHRICHTENZiehung am 15.01.2021 - 45 Millionen Euro im Lotto am Samstag

Ziehung am 15.01.2021 – 45 Millionen Euro im Lotto am Samstag

- Anzeige -


„Ich wäre gerne Millionär, dann wäre mein Konto nie leer“ – träumen Sie vom Lotto-Jackpot? Hier finden Sie alle Informationen zur Lotterie 6aus49 – aktuelle Gewinnzahlen und Quoten von Mittwoch und Samstag.

Bei der Ziehung am 12. Januar 2022 hat wieder einmal kein Glückspilz die richtige Sechs plus Superzahl getippt. An diesem Samstag stecken demnach 45 Millionen Euro im Lotterietopf. Ob Sie auf die richtigen Zahlen getippt haben, erfahren Sie hier nach der Ziehung.

6aus49:

Superzahl:

Super6:

Spiel 77:

(Angaben ohne Gewähr)

Was passiert, wenn der Traum vom Jackpot Wirklichkeit wird: Darauf sollten Sie achten. Und wie lange müssen Lottospieler ihren Gewinn abholen? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Gewinnzeitraum.

Einatz:

Einatz:

Einatz:

(Angaben ohne Gewähr)

Vor der Ziehung füllt der Spieler ein Ticket aus. Dann werden sechs von insgesamt 49 Gewinnzahlen angekreuzt. Nach Abgabe des Loses werden sechs Kugeln aus einem Pool von 49 nummerierten Kugeln gezogen. Ziel des Spiels ist es, dass möglichst viele der ermittelten Zahlen mit den zuvor getippten Zahlen übereinstimmen. Um den Jackpot zu knacken, braucht man neben sechs richtigen Gewinnzahlen auch die richtige Superzahl. Dies ist die letzte Ziffer der Ticketnummer, also eine Zahl zwischen null und neun. Die Superzahl wird aus einem Pool von zehn Zahlen gezogen, nachdem die „6aus49“ gezogen wurde.

Je nach richtig getippter Zahl oder richtiger Superzahl gibt es insgesamt neun Gewinnklassen. Um zu gewinnen, müssen mindestens zwei Zahlen richtig getippt werden und die Superzahl muss richtig sein.

Die Höhe des Gewinns hängt von der Gewinnklasse und dem Einsatz ab. Je mehr Zahlen richtig sind, desto besser die Gewinnklasse und der ausgezahlte Betrag. Die auf die neun Gewinnklassen verteilte Geldsumme entspricht 50 Prozent des Einsatzes. Der Gewinnbetrag ist also am höchsten, wenn möglichst viele Lose gespielt werden und möglichst wenige Spieler die richtigen Zahlen getippt haben.

Laut www.lotto.de liegt die Chance auf die Gewinnklasse 1, also sechs Richtige plus eine Superzahl, bei rund 1:140 Millionen. Seit dem 23.09.2020 setzen sich die Gewinnwahrscheinlichkeiten der einzelnen Klassen wie folgt zusammen.

Die Prozentsätze der Gewinnklassen 2 bis 8 beziehen sich auf die verbleibende Gewinnverteilung nach Abzug der Gewinnfestsumme in Klasse 9 und der Zuteilung für Gewinnklasse 1.

Auf einem Lottoschein sind Kästchen mit 49 Zahlen zum Ankreuzen. Jedes ausgefüllte Feld ist ein sogenannter Tipp und kostet 1,20 Euro. Die Höhe der Teilnahmekosten richtet sich nicht nach der Anzahl der Tickets, sondern nach der Anzahl der Trinkgelder. Außerdem fällt eine Bearbeitungsgebühr pro Ticket an.

Neben der Lotterie „6aus49“ können Sie auch an den Zusatzlotterien Spiel 77, Super 6 und GlücksSpirale teilnehmen. Für Spiel 77 zahlen Sie zusätzlich 2,50 Euro, das Super 6 kostet 1,25 Euro. Ab einem Betrag von 5,00 Euro können Sie an der Glücksspirale teilnehmen.

Seit dem 23. September 2020 gilt für die Zwangsauszahlung: Übersteigt der Betrag im Jackpot 45 Millionen Euro, gibt es eine garantierte Auszahlung. Setzt ein Spieler auf sechs richtige Zahlen plus eine Superzahl, wird der Jackpot-Betrag wie gewohnt ausgespielt. Hat aber wieder kein Spieler die Gewinnklasse 1 erreicht, kommt es zu einer Zwangsausschüttung. Der Betrag wird dann dem Gewinner der Gewinnklasse 2 gutgeschrieben. Ist auch diese frei, geht der Betrag an die darunterliegende usw. Theoretisch ist also eine Aufteilung der Summe auf die Gewinnklasse 9 möglich.

Bis zum 19. September 2020 galt noch die Regelung, dass es zu einer Zwangsauszahlung kommt, wenn nach zwölf Ziehungen kein Volltreffer in der Gewinnklasse 1 vorliegt.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare