Donnerstag, Juni 23, 2022
StartNACHRICHTENZoo meldet Rekordzahl seltener Storchenküken

Zoo meldet Rekordzahl seltener Storchenküken

- Anzeige -


Ein Zoo hat in diesem Frühjahr dank perfektem Wetter eine erstaunliche Anzahl von Weißstorchküken schlüpfen sehen, die einst in Teilen Europas als ausgestorben galten.

Der Schweizer Zoo Zürich teilte am Dienstag in einer Mitteilung mit, dass „52 Jungstörche in diesem Frühjahr im Zoo Zürich aufwachsen.

„Die Rekordzahl ist dem guten Wetter zu verdanken. Nach einem durchschnittlichen Jahr 2021 fällt die diesjährige Bilanz sehr erfreulich aus.“

Ein Küken wurde auf einer Feuerwehrleiter zu seiner Familie zurückgebracht, nachdem es aus dem Nest auf den Boden darunter gefallen war.

Videoaufnahmen der Rettung zeigen, wie das Küken zum Nest auf dem Dach gehoben wird, während es von einem Tierpfleger gehalten und in seinen Schlafplatz zurückversetzt wird.

Der Zoo erklärte: „Einer der Jungstörche hatte Glück im Unglück.

„Nach einem schweren Sturz vom Horst (Nest) fand er dank der Mitarbeiter des Zoo Zürich und von Protection & Rescue Zürich wieder an die Spitze.

„Die milden Frühlingstemperaturen und das trockene Wetter haben dafür gesorgt, dass außergewöhnlich viele Jungstörche geschlüpft sind.“

Der Zoo sagte, die Zahl übertreffe den Rekord von 2018 von 44 und nur 25 im letzten Jahr.

Der Zoo wies darauf hin: „Die Überlebenschancen der Jungstörche hängen stark vom Wetter ab. Vor allem Kälte und Nässe setzen den Jungvögeln zu.

„Jedes Jahr werden die Jungvögel beringt, damit sie bei späteren Beobachtungen identifiziert und mehr über ihr Verhalten in Erfahrung gebracht werden können. Auch dieses Jahr hat Protection & Rescue Zürich den Zoo tatkräftig bei der Beringung der Jungvögel unterstützt. Mit ihrer Drehleiter es ist möglich, alle 22 Nester zu erreichen.“

Der Zoo Zürich berichtet: „Eine Tierpflegerin fand bei ihrem Morgengang ein kleines, zwei Wochen altes Küken auf dem Boden unter einem Horst. Es war aus rund 15 Metern Höhe aus dem Nest gefallen.

«Zum Glück blieb der Jungstorch unverletzt, solche Stürze enden meist tödlich. In den vergangenen Tagen haben die Tierpfleger den Jungstorch in der Vogelzuchtstation des Zoo Zürich gefüttert und beobachtet.

„Im Laufe der Beringungsaktion konnte ein Tierpfleger das Küken wieder zu seinen Geschwistern in den Horst setzen.“

Der Zoo ergänzt: «Die Weissstörche im Zoo Zürich sind eine wilde Kolonie. Die Störche in der Schweiz galten als ausgestorben. Heute sind sie dank erfolgreicher Wiederansiedlungsprojekte wieder zu Hause. Die Population der Störche in der Schweiz entwickelt sich gut und ist es auch wächst stetig.“

Diese Geschichte wurde Newsweek von Zenger News zur Verfügung gestellt.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare