Montag, Februar 6, 2023
StartNACHRICHTEN"Zug für den Krieg!" : In Polen üben Zivilisten den Notfall

„Zug für den Krieg!“ : In Polen üben Zivilisten den Notfall

- Anzeige -

In Polen macht sich Kriegsangst breit. Die Regierung bietet an Wochenenden Kurse an und wirbt in Videos mit lauter Musik für die militärische Ausbildung – nicht nur Waffenbegeisterte machen mit

„Möchtest du einen Tag lang ein Rosomak-Schützenpanzerpilot sein?“ „Wir bringen dir bei, wie man sicher mit Waffen umgeht und schießt!“ – das sind nur zwei Slogans in einem Video des polnischen Verteidigungsministeriums. Denn in Polen herrscht wegen des Krieges in der Ukraine Kriegsangst.

Was für viele in Deutschland eher seltsam erscheinen mag, ist in Polen sehr beliebt: Die ersten Kurse im Herbst waren voll.

Nach Angaben des Verteidigungsministers gab es mehr Bewerber als Stellen. Nun findet die zweite Auflage der Schulungen bis Ende Februar statt. Während der ersten Ausbildung bleiben Lehrer, Handwerker oder wie Agata Buchhalter am Schießstand.

„Meine Hände zittern die ganze Zeit“, sagt sie. „Weil du dich zu sehr festhältst“, sagt der Soldat. Der nächste Schuss trifft. „Sehr gut, die Waffe hat sich kaum bewegt.“

Sie üben das Schießen, das Werfen von Handgranaten, Erste Hilfe und das Überleben im Feld. Der Soldat führt einen Nahkampf aus – von hinten in einen Greifgriff, eine leichte Drehung und dann die Ellbogen in das volle Gesicht des Gegners.

Die meisten Workouts da draußen sind unerfahren im Umgang mit Waffen. Aber offenbar wollen sie sich und das Land eines Tages verteidigen. „Es wäre schön, wenn Zivilisten mit Waffen umgehen könnten“, sagt Leutnant Lukasz Ilczuk.

Mit den kostenlosen Kursen will Polen auch den Eintritt in die Streitkräfte fördern. Deshalb werden erstmals auch Studierende explizit zugelassen: Frauen und Männer im Alter von 16 bis 65 Jahren können die Kriegsführung üben.

In Polen gibt es neben Berufssoldaten auch den Heimatschutz, eine ehemals dem Verteidigungsministerium unterstellte Freiwilligenarmee. Von 110.000 Berufssoldaten und 30.000 Freiwilligen sollen es 250.000 bis 50.000 werden: Die Verdoppelung der Streitkräfte ist das ehrgeizige Ziel.

In der Schule dürfen Jugendliche dieses Jahr zur Waffe greifen: „Sicherheitstraining“ steht auch im Lehrplan des Lyzeums Nr. 47 von Lodz. „Wir trainieren mit einem Sportgewehr, 5,6 mm“, erklärt Maciej Wozniak, gleichzeitig Lehrer und Schießtrainer. Die Munition ist natürlich nicht echt.

Ich bin in der achten oder neunten Klasse, zielen, schießen. Nach Angaben des Bildungsministeriums sollen die Schüler auf Bedingungen vorbereitet werden, die in Polen eintreten könnten. Marianna (16), Wiktoria (16) und Kasandra (17) laufen im Klassenzimmer herum. „Ich habe mich einfach frei gefühlt, mein Kopf war leer, würde ich sagen“, sagt Marianna.

Wiktoria fühle sich „sicher, wenn ich die Waffe in der Hand halte“. Kasandra wiederum findet das Schießen für alle Kinder problematisch: „Mir scheint, solche Kurse sollten für diejenigen sein, die bereit sind. Aufgrund der mentalen Verfassung von Kindern kann nicht jeder in solchen Kursen trainiert werden und sie sollten individuell sein. „

Für Erwachsene ist sogar die militärische Ausbildung ein bisschen wie eine Klassenfahrt. Abenteuerlicher Charakter, es gibt auch Lacher, aber es gibt immer echte Sorgen. „Soll ich anhalten und warten“, sagt eine Teilnehmerin, während sie in der Pause im Park aus der Folienschüssel isst, „bis sie töten oder vergewaltigen? Ich schieße.“

Im Frontstaat Polen wird seit langem befürchtet, dass Russlands Krieg gegen das Nachbarland zu etwas Größerem eskalieren könnte. Russland bleibt – auch was die Geschichte Polens betrifft – das ewige Feindbild.

Natalie Steger ist Leiterin des ZDF-Auslandsbüros in Warschau.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare