Freitag, Februar 3, 2023
StartNACHRICHTENZwei Szenarien geplant EU-Kommission hält Stromausfälle in Europa für möglich

Zwei Szenarien geplant EU-Kommission hält Stromausfälle in Europa für möglich

- Anzeige -


Wie realistisch ist ein flächendeckender Stromausfall in Europa wirklich? Die EU will vorbereitet sein und arbeitet derzeit mit zwei Szenarien. Dementsprechend können einerseits Stromgeneratoren, aber auch Nothilfelieferungen zum Einsatz kommen.

Angesichts des Ukraine-Krieges und der Energiekrise hält die EU-Kommission Stromausfälle und andere Notfälle innerhalb der EU für möglich. „Gut möglich, dass auch innerhalb der EU Katastrophenhilfe benötigt wird“, sagte der EU-Kommissar für Humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, Janez Lenarcic, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Die EU arbeitet daher mit zwei Szenarien. Wenn nur wenige Mitgliedsstaaten von einem Ereignis wie einem Stromausfall betroffen sind, „können andere EU-Staaten über uns Stromerzeuger liefern, wie es bei Naturkatastrophen der Fall ist“, so der EU-Kommissar.

Wären viele Länder gleichzeitig betroffen, so dass die EU-Staaten ihre Nothilfelieferungen an andere Mitgliedsstaaten deckeln müssten, könnte die Kommission den Bedarf aus ihrer strategischen Reserve decken. Zu dieser Reserve für Notfälle gehören laut Lenarcic Löschflugzeuge, Generatoren, Wasserpumpen und Treibstoff, aber auch medizinische Ausrüstung und jetzt auch Medikamente. Die EU-Kommission hatte sich bereits im Zuge der Corona-Pandemie auf chemische, biologische, radiologische und nukleare Notfälle eingestellt.

„Wir konnten jetzt fünf Millionen Jodtabletten in die Ukraine liefern für Anwohner, die in der Nähe von bedrohten Atomkraftwerken leben“, sagte er. Alle EU-Mitgliedsstaaten, aber auch alle anderen Länder der Welt, können beim EU-Programm für Katastrophenschutz Hilfe bei Waldbränden, Überschwemmungen, Erdbeben und ähnlichen akuten Krisen beantragen. Die Hilfe mit Material und Ausrüstung aus anderen EU-Staaten wird dann vom Programm unter dem Krisenschutzbeauftragten koordiniert und weitergeleitet. Im Notfall könne dies noch am selben Tag erfolgen, betonte er.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare