Sonntag, Januar 29, 2023
StartNACHRICHTENZweifel an Rechtfertigung Eltern toter Vierjähriger in Untersuchungshaft

Zweifel an Rechtfertigung Eltern toter Vierjähriger in Untersuchungshaft

- Anzeige -


Im niedersächsischen Barsinghausen liegt ein Vierjähriger tot im Bett. Als Grund geben die Eltern Treppenfallen an. Nach der Obduktion haben die Ermittler jedoch Zweifel, das Verletzungsmuster scheint nicht zu passen. Die Mutter und ihr Partner befinden sich in Untersuchungshaft.

Ein vierjähriger Junge ist in Barsinghausen bei Hannover tot in seinem Bett aufgefunden worden. Die Mutter habe am Freitagmorgen versucht, ihr Kind wiederzubeleben, doch der Notarzt habe nur den Tod des Jungen feststellen können, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die 28-jährige Mutter des Kindes und ihr 33-jähriger Lebensgefährte wurden am Samstag in Gewahrsam genommen.

Die Verletzungen am Körper des Jungen stimmten laut Polizei nicht ganz mit den Angaben der Mutter und ihres Partners überein: Nach ersten Ergebnissen der Obduktion wies der Junge „mehrere Verletzungen“ auf, die „ein Sturz die Treppe hinunter“ nicht möglich sei erklären“, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hannover. Die Eltern hatten zuvor einen Treppensturz als Grund für die Verletzungen angegeben.

Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen wegen Totschlags und schwerer Misshandlung von Schutzberechtigten ein. Die Ermittlungen dauern an, ein ausführliches Gutachten der Rechtsmedizin steht noch aus. Das sechsjährige Geschwister wurde in die Obhut des Jugendamtes aufgenommen.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare