Freitag, Juni 24, 2022
StartSPORTAnalyst enthüllt „realistisches Ziel“ für die erfolgreiche Lions-Saison 2022

Analyst enthüllt „realistisches Ziel“ für die erfolgreiche Lions-Saison 2022

- Anzeige -


Angesichts dessen, wo die Detroit Lions in den letzten Jahren waren, ist es nicht schwer zu sagen, dass selbst ein moderater Schritt nach vorne für das Team und das Franchise enorm sein könnte.

Auf dem Weg in die Saison 2022 ist das im großen Stil der Fall. Detroit ging 2021 mit 3-13-1, was ein enttäuschendes Jahr war. Es könnte jedoch ein notwendiger Schritt zurück für das Team gewesen sein, um in naher Zukunft einige Sprünge nach vorne zu machen.

Die neuesten Lions-Nachrichten direkt in Ihren Posteingang! Treten Sie dem bei The Aktuelle News on Lions-Newsletter hier!

Treten Sie The Aktuelle News on Lions bei!

Wie sieht daher ein realistisches Ziel für die Mannschaft in der kommenden Saison aus? Adam Rank von NFL.com hat sich eine umfassende Vorschau auf die bevorstehende Saison des Teams angesehen und eine Vorhersage getroffen, die sich auf genau diese Tatsache bezieht. Er legt die Messlatte für die Lions in Bezug auf ein erfolgreiches Jahr ziemlich niedrig und glaubt, dass das Team die 0,500-Marke erreichen könnte.

„Ich würde sagen, dass ein Abschluss über 0,500 ein realistisches Ziel zu sein scheint. Das könnte Sie angesichts der Form einiger dieser NFC-Teams in die Playoffs bringen. Es ist Juni. Träume groß, Detroit“, schrieb Rank in dem Artikel.

Die Lions haben seit der Saison 2017, als sie die Playoffs mit 9-7 verpassten, nicht einmal die .500-Marke geschnuppert. In diesem Jahr war es für das Team nicht genug, zwei Spiele über 0,500 zu sein, um die Nachsaison zu knacken. Da Rank zugibt, dass die NFC in dieser Saison möglicherweise schwächer ist, könnten die Dinge im Jahr 2022 ganz anders aussehen, sollten die Lions nahe dieser Marke, darunter oder darüber, abschließen.

Es fühlt sich sicher an zu sagen, dass .500 oder nur ein bisschen besser in Detroit alles in allem für diese Saison ein wilder Erfolg wäre. Wenn die Lions diese Gewinnsumme ausstreichen könnten, hat Rank recht. Die kommende Saison könnte ein größerer Erfolg werden, als viele Leute gedacht hätten.

Analysten scheinen einen einheitlichen Ansatz zu haben, wenn es um Detroit im Jahr 2022 geht. Eric Eager von PFF skizzierte Szenarien, in denen er glaubt, dass Wetter auf Detroit All-In gehen sollten. Wie er erklärte, sollten die Leute im Jahr 2022 auf sechs Siege setzen, ja auf das Team, das in den Playoffs spielt, und ja auf das Team, das die NFC North Division gewinnt.

Als Grund dafür glaubt Eager, dass Detroits Kader-Upgrades und die verstärkte Offensivlinie des Teams ein wichtiger Grund sind, warum das Team neben seinem Zeitplan erfolgreich sein sollte. Wie er schreibt, „werden die Situationen der Lions im Jahr 2022 voraussichtlich viel besser sein, was bedeutet, dass ihre Rate von Long-Yardage-Situationen und Nachlaufen in Spielen niedriger sein sollte als in der Vergangenheit, was die Druckraten von (Jared) Goff senken sollte .“

Eager kommt zu dem Schluss, dass er glaubt, dass das Team eines der besten sein wird, das von seiner Konferenz übrig bleibt, wenn alles gesagt und getan ist.

„In einem schwachen NFC wird es ein Team geben, das wir nicht für gut halten, das sich dennoch für das Turnier mit sieben Mannschaften durchsetzt, und ich glaube, dass dieses Team die Lions sein werden“, schrieb er in dem Artikel.

Es ist eine gewagte Vorhersage, aber es ist eine, die viele zu diesem Zeitpunkt der Nebensaison predigen.

Zusätzlich zu dem freundlichen Zeitplan des Teams für das kommende Jahr könnten die Lions dank der Tatsache, dass sie ihren Kader aufgepeppt haben, für eine Trendwende bereit sein. Detroit hat sich bis zu diesem Zeitpunkt der Nebensaison in der Verteidigung stark verbessert, wobei einige der schwersten Hebungen auf dieser Seite des Balls stattfanden. Die Lions haben nicht nur Namen wie Aidan Hutchinson und Josh Paschal hinzugefügt, sondern auch unterschätzte Spieler wie Kerby Joseph, Malcolm Rodriguez und James Houston eingezogen, von denen jeder um eine Rolle kämpfen könnte. In der freien Agentur fügte Detroit die Linebacker Chris Board und Jarrad Davis, Cornerback Mike Hughes und Safety DeShon Elliot hinzu.

Offensiv fügten die Lions Spieler mit Vorteilen wie DJ Chark, Josh Reynolds und Kalif Raymond hinzu. Es gelang ihnen auch, den dynamischen Wideout Jameson Williams im Draft zu sichern und später in der fünften Runde den faszinierenden Tight End James Mitchell hinzuzufügen. Dies, kombiniert mit der Gesundheit von Jared Goff, TJ Hockenson, D’Andre Swift und der Offensive Line, könnte die Lions in eine großartige Form bringen, um eine große Rebound-Saison auf dem Feld zu jagen.

Wird das ausreichen, um die Lions an die 0,500-Marke zu bringen? Wenn dies der Fall ist, könnte dies für das Team auf dem Feld einen großen Schritt nach vorne bedeuten.

WEITER LESEN: Junger Lions-Verteidiger erhält großes Lob vom Trainerstab

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare