Samstag, Oktober 1, 2022
StartSPORTChiefs bestätigen 2 verletzungsbedingte Abwesenheiten für Woche 3, Colts verlieren Defensive Star

Chiefs bestätigen 2 verletzungsbedingte Abwesenheiten für Woche 3, Colts verlieren Defensive Star

- Anzeige -


Nach der langen Pause vom Fußball der Kansas City Chiefs nach dem Sieg am Donnerstagabend in Woche 2 ist es endlich wieder ein Spielwochenende.

In Woche 3 wird KC nach Indianapolis reisen, um gegen die 0-1-1 Colts anzutreten, die zu Beginn der Saison unterdurchschnittlich abgeschnitten haben. Die zusätzliche Auszeit hat es den meisten Chiefs-Spielern ermöglicht, quälende Verletzungen beiseite zu legen, aber es gab ein paar, die trotz des Zeitplans im letzten Freitagsbericht auftauchten.

Die Colts sitzen in einem ähnlichen Boot und werden am Sonntag ohne mindestens ein Schlüsselstück auskommen.

Zwei Mitwirkende der Chiefs wurden für Woche 3 offiziell als „out“ gekennzeichnet, das defensive Ende Mike Danna und der Kicker Harrison Butker. Beides ist keine große Überraschung, wenn man bedenkt, dass sie die ganze Woche nicht trainiert haben.

Danna fällt mit einer Wadenverletzung aus, während Butker mit einem Knöchelproblem zu kämpfen hatte, das Cheftrainer Andy Reid Anfang dieser Woche nicht als hohe Knöchelverstauchung bezeichnen wollte. „Er ist immer noch ein bisschen geschwollen“, sagte der Chiefs HC über seinen Kicker-Knöchel, „aber [Butker’s] Fortschritte machen. Er arbeitet jetzt an seinen Schwüngen, aber es war eine ziemlich gute Verstauchung. [It] ist ihm angeschwollen, und es wird eine Minute dauern, das alles da rauszubekommen … Der Junge, [Matt] Ammendola, er macht einen tollen Job.“

Der Koordinator der Spezialteams, Dave Toub, äußerte sich am Donnerstag ebenfalls zu Butkers Status. „Die Schwellung in seinem Knöchel war wirklich schlimm, sie ging ganz nach oben [his leg]“, gab er zu und fügte hinzu: „Wenn er in der Nähe ist [to healthy]er ist besser als viele Leute, wir belassen es einfach dabei.“

Leider muss Butker in Woche 3 nicht nah genug gewesen sein, um zu spielen, was bedeutet, dass Ammendola nach seiner perfekten Leistung gegen die Los Angeles Chargers einen weiteren Schuss bekommen wird.

„Er hat den Wettbewerb mit Abstand gewonnen“, bemerkte Toub über Ammendola. „Er war ein besserer Kick-off-Typ, er hat alle seine Feldtore gemacht [except] Eins … Wir haben ihn nicht unter Vertrag genommen, nur weil er ein großer Kerl ist, er hat gutes Talent.“

Was Danna angeht, sagte Coach Reid gegenüber Reportern, dass Malik Herring dabei helfen wird, die Lücke bei seinem voraussichtlichen NFL-Debüt am Sonntag zu füllen. „Wir hatten mehr [defensive ends] als wir gebraucht haben“, sagte Big Red, „aber wir lassen 94 [Herring] springen Sie da rein und machen Sie auch ein paar Wiederholungen.

Wide Receiver Mecole Hardman (Ferse) – der am Donnerstag im Training eingeschränkt war – war am Freitag voll im Einsatz und wird voraussichtlich gegen die Colts spielen.

Indy hatte auch ein paar „out“ -Bezeichnungen im Verletzungsbericht, und einer ist ein Star mit großem Namen. Nach einer Woche voller Trainings wird Linebacker Shaquille Leonard sein drittes Spiel in Folge mit einer Rückenverletzung verpassen – was etwas unerwartet ist.

Es wurde nicht gesagt, ob der dreimalige All-Pro einen Rückschlag erlitten hat oder ob er nur mehr Zeit braucht, bevor er an Live-Action teilnimmt, aber dies ist in jedem Fall eine große Abwesenheit für die Colts. Der Hard-Hitter mit dem Spitznamen „Maniac“ hat seit seinem Eintritt in die Liga im Jahr 2018 in jeder Saison über 120 Zweikämpfe verbucht. Leonard war letztes Jahr eine Turnover-Maschine, die acht Fumbles und vier Interceptions erzwang, und diese Verteidigung ist ohne ihn nicht dieselbe.

Ein weiterer wichtiger Spielmacher auf dieser Seite des Balls, Edge-Rusher Yannick Ngakoue, ist für Woche 3 mit einer eigenen Rückenverletzung ebenfalls fraglich. Basierend auf dem Verletzungsbericht sieht er wie eine echte Spielzeitentscheidung gegen die Chiefs aus.

Der letzte fehlende Colt ist Offensive Tackle Bernhard Raimann (Knöchel), ein Drittrunden-Pick von 2022, der in dieser Saison bereits zweimal als Fill-In fungierte. Er ist kein Starter, aber er ist ein erstklassiger Tiefenspieler, auf den Indianapolis am Sonntag verzichten muss.

Es wird erwartet, dass Wide Receiver Michael Pittman Jr. (Quad) und Defensive Tackle DeForest Buckner (Hüfte) sich anziehen und gegen Kansas City spielen.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare