Donnerstag, Oktober 28, 2021
StartSPORT„Das Ziel muss es sein, Weltmeister zu werden“

„Das Ziel muss es sein, Weltmeister zu werden“

- Anzeige -


Deutschland qualifizierte sich problemlos für die WM in Katar und blieb unter Hansi Flick ungeschlagen. Nach dem Sieg in Nordmazedonien kreisen die Gedanken bereits um die WM im Wüstenstaat.

EEs war nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor fällt. Die deutsche Nationalmannschaft bereitete die Defensive Nordmazedonien eine Hälfte vor und schlug dann nach der Pause zu. Kai Havertz gelang gegen Serge Gnabry und Thomas Müller ein toller Konter. Timo Werner mit einem Doppelpack und Jamal Musiala mit seinem ersten Länderspieltor schraubten den Sieg in eine angemessene Höhe.

Das 4:0 in Nordmazedonien war nicht nur der fünfte Sieg im fünften Spiel für Hansi Flick als Bundestrainer, der souveräne Erfolg besiegelte auch die Qualifikation für die WM 2022 in Katar. Zwei Spieltage vor Spielende kann die Nationalmannschaft nicht mehr vom ersten Platz ihrer Qualifikationsgruppe verdrängt werden.

„Wir haben uns so schnell wie möglich qualifiziert. Die erste Hälfte war manchmal etwas wild. Aber wir waren nach dem ersten Tor sehr konstant. Ich muss der Mannschaft ein Kompliment machen“, sagte Flick. In der zweiten Halbzeit konnte man die Entschlossenheit der Mannschaft sehen: „Wir können zufrieden sein, dass wir auch dieses Spiel mit einem Sieg beendet haben.“

Die erste Einschätzung der Arbeit des neuen Bundestrainers ist beeindruckend. Unter Flick hat die Nationalmannschaft alle fünf Spiele gewonnen und mit nur einem Tor 18 Tore erzielt. Damit hat der 56-Jährige den Startrekord seines Vorgängers Joachim Löw aufgestellt. Da der nächste Gegner Liechtenstein ist, wird Flick ihn sehr wahrscheinlich brechen.

„Alles in allem war es in der zweiten Halbzeit besonders wahr. Über 90 Minuten hatten wir das Spiel im Griff. Wir haben uns mit breiter Brust präsentiert“, sagte Havertz. Die Spiele nach der EM zeigten die Qualität der Mannschaft: „Wir freuen uns über die Qualifikation. Wenn man für Deutschland spielt, muss das Ziel sein, Titel zu gewinnen, also Weltmeister zu werden. „

Sein Teamkollege Leon Goretzka trat auf die Bremse der Euphorie: „Nordmazedonien war ein sehr unangenehmer Gegner. Wir spielten sie müde. Wir haben noch viele Dinge, die wir noch besser machen müssen, wenn wir wieder an die Weltspitze wollen. Hansi Flick ist dafür der richtige Trainer. „

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare