Montag, Dezember 6, 2021
StartSPORTDrei Spieler wollen die Pik-Impfung bei den Bayern-Stars umdenken

Drei Spieler wollen die Pik-Impfung bei den Bayern-Stars umdenken

- Anzeige -


Die Impfdiskussionen und das damit verbundene Quarantäne-Chaos in Bayern scheinen Wirkung zu zeigen. Einige Spieler des deutschen Rekordmeisters wollen sich jetzt impfen lassen.

Wurde der Druck am Ende zu groß? Drei der fünf ungeimpften Spieler des FC Bayern denken nun offenbar darüber nach, sich die Anti-Corona-Pik zu holen. Laut Medienberichten sollen es Michaël Cuisance, Serge Gnabry und Joshua Kimmich sein, die für den Start verantwortlich sind hatte vor einigen Wochen die große Impfdiskussion ausgelöst.

„The Athletic“ hatte über die drei Spieler spekuliert, „Bild“ nennt nun die Namen, die wohl überdacht wurden. Kimmich, Gnabry und Cuisance befinden sich derzeit in Quarantäne, ebenso die beiden anderen ungeimpften Spieler Jamal Musiala und Eric Maxim Choupo-Moting.

Sie hatten Kontakt zu einer an Corona erkrankten Person und sind daher nicht im Champions-League-Spiel gegen Kiew (heute ab 18.45 Uhr im theaktuellenews Liveticker) inbegriffen. Ob auch Musiala und Choupo-Moting ihre Impfungen überdenken werden, ist noch unklar.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare