Dienstag, Januar 31, 2023
StartSPORTErworbene TV-Rechte: Olympische Spiele 2026 bis 2032 auf ARD/ZDF

Erworbene TV-Rechte: Olympische Spiele 2026 bis 2032 auf ARD/ZDF

- Anzeige -

ARD und ZDF werden weiterhin über die Olympischen Spiele berichten. Die Fernsehrechte für Spiele von 2026 bis 2032 wurden über die EBU erworben.

ARD und ZDF sichern sich über die EBU die Medienrechte für die Olympischen Sommer- und Winterspiele 2026 bis 2032. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat die Medienrechte für Europa für die vier Olympischen Spiele in den Jahren 2026 bis 2032 an die Europäische übertragen Broadcasting Union (EBU) und Warner Bros. Discovery. Beide hatten sich mit einer gemeinsamen Bewerbung für 49 europäische Territorien an der Bewerbung des IOC für die Olympischen Spiele 2026 bis 2032 beteiligt.

Die EBU, der Verband der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Europa, hält ab 2026 Free-to-Air-Rechte für ihre Mitglieder zur umfassenden Nutzung über alle TV- und digitalen Angebote, einschließlich Social Media, bereit. Warner Bros. Discovery erwirbt die Pay-TV-Rechte und kann die Olympischen Spiele in seinen Streaming- und digitalen Angeboten verwerten.

Mit dem Erwerb der Free-to-Air-Rechte ab 2026 erneuert die EBU ihre Partnerschaft mit dem IOC, die auf das Jahr 1956 zurückgeht. Damit wird die kostenlose Übertragung von Spielen im öffentlich-rechtlichen Sendernetz der EBU sichergestellt. Jedes EBU-Mitglied wird mehr als 200 Stunden TV von den Olympischen Sommerspielen und mindestens 100 Stunden von den Olympischen Winterspielen übertragen.

ZDF-Intendant Dr. Norbert Himmler: „Die Zuschauer in Deutschland freuen sich darauf, dass wir die Olympischen Spiele in ihrer ganzen sportlichen Vielfalt weiterhin frei empfangbar für alle übertragen. Wir werden unsere gesamte redaktionelle Expertise und Produktionserfahrung einbringen.“

Tom Buhrow, Intendant Sportrechte der ARD: „Sportliche Vielfalt ist ein zentrales Thema des öffentlich-rechtlichen Rundfunks – und kein anderes Sportereignis steht dafür so sehr wie die Olympischen Spiele. Wir freuen uns daher besonders, dass über olympische Sportarten und ihre Athleten berichtet wird.“ kann zwischen den Olympischen Spielen nicht nur ausgiebig berichten, sondern sie auch weiterhin auf der großen Bühne begleiten.“

Der neue Akkord enthält das XXV. Olympische Winterspiele 2026 in Mailand und Cortina d’Ampezzo, XXXIV. Olympische Sommerspiele 2028 in Los Angeles, XXVI. Olympische Winterspiele 2030 (Austragungsort noch offen) und XXXV. Die Olympischen Sommerspiele 2032 in Brisbane sowie die Olympischen Jugendspiele in diesem Zeitraum.

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare