Freitag, Juni 24, 2022
StartSPORTEx-Formel-1-Weltmeister: Rosberg umvaccinato darf nicht ins Fahrerlager

Ex-Formel-1-Weltmeister: Rosberg umvaccinato darf nicht ins Fahrerlager

- Anzeige -

„Monströse Antikörper“, aber keine Impfung: Deshalb darf der ehemalige Weltmeister und heutige TV-Experte Nico Rosberg nicht mehr ins Fahrerlager der Formel 1.

Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg kann seinem Job als Fernsehexperte nur bedingt nachkommen. Denn der 36-Jährige darf wegen einer fehlenden Corona-Impfung aktuell nicht mehr ins Fahrerlager.

Auch er habe sich regelmäßig auf Antikörper testen lassen, begründete Rosberg seinen Verzicht auf eine Impfung gegen das Coronavirus bei Sport1. Sein Arzt habe ihm geraten, „dass eine Impfung absolut keinen Sinn machen würde“.

Die Formel 1 hat in dieser Saison die Regeln für den Zugang zum Fahrerlager noch einmal verschärft. Während in der Vorsaison ein negativer PCR-Test ausreichte, ist nun eine Vollimpfung Pflicht.

Falls nicht, müssen die Betroffenen eine ärztliche Ausnahmegenehmigung vorlegen. Beweisen kann Rosberg das aber offenbar nicht.

Beim letzten Versuch des ehemaligen Mercedes-Piloten, beim Grand Prix seiner Pflegestelle in Monaco ins Fahrerlager zu gelangen, wurde er laut Sport1 abgewiesen. Der britische Sender Sky Sports musste den Weltmeister von 2016 aus seiner Wohnung zurück zur Sendung holen.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare