Samstag, Oktober 1, 2022
StartSPORTFußball - Nations League: Das DFB-Team unterliegt Ungarn als Außenseiter

Fußball – Nations League: Das DFB-Team unterliegt Ungarn als Außenseiter

- Anzeige -

0:1 gegen Ungarn – Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss den Traum vom Gewinn der Nations League begraben. Es war die erste Niederlage unter der Führung von Nationalmannschaftsmanager Hansi Flick.

Die deutsche Fußballnationalmannschaft muss sich ihren Traum vom Gewinn der Nations League erfüllen. Nach dem unverdienten 0:1 (0:1) der Leipziger gegen Ungarn kann das DFB-Team den ersten Platz in der Liga A Gruppe 3 und damit das Final-Four-Turnier im Juni 2023 nicht mehr erreichen. Es war die erste Niederlage unter Führung des Nationalmannschaftschefs Hansi Flick im 13. Spiel.

Ungarn führt die Gruppe mit zehn Punkten an, nachdem es im letzten Spiel der Gruppe am Montag vor heimischer Kulisse gegen Italien unentschieden gespielt hatte. Der Europameister hat nach dem 1:0 gegen England acht Punkte. Für Deutschland (6 Punkte), das am Ende auf die Briten (2) trifft, gibt es bestenfalls den zweiten Platz.

Ungarn machte von Anfang an klar, dass es nicht nur zur Schadensbegrenzung nach Leipzig kommt. Kurz nach dem Anpfiff hatten die wagemutigen Gäste bereits die erste Ecke gekickt und zeigten sich später deutlich zielstrebiger als die DFB-Elf, die nach Lücken suchte, aber keine fand.

Nach dem Teamwechsel gingen die DFB-Kicker mit Thilo Kehrer als Ersatz für den unscheinbaren Serge Gnabry deutlich umworbener zu Werke. Mehr Tempo und Risiko im Passspiel sind sofort spürbar: Gulásci pariert gegen Leroy Sané (51.), Thomas Müller trifft nach Parade von Jonas Hofmann – doch Gladbacher steht im Abseits (53.).

Doch nun ist das deutsche Team endlich gefährlich vor dem gegnerischen Strafraum angekommen: Der Schuss von Timo Werner hatte nicht genug Druck, um Gulásci ernsthaft zu testen (57.), Joshua Kimmichs Distanzschuss ans Außennetz, der die Fans zum Jubeln brachte, nur ein Hauch zu wenig Präzision (60.). Ein Kopfball von Sané geht klar am Tor vorbei (69°).

Flick vermasselte den Schlussspurt mit Einwechslungen: Jamal Musiala ersetzte Ilkay Gündogan, Kai Havertz kam für Werner. Die nächste große Chance haben die Ungarn im Konter, ter Stegen kann gerade noch gegen Martin Ádám retten (72.).

Dennoch sorgten Musiala und Havertz für frischen Wind, beide ebenfalls am Angriff beteiligt, der die nächste Ausgleichschance brachte. Doch Kimmichs wuchtiger Schuss ging nicht am Kopf von Ádám Lang vorbei (77.).

Deutschland lief die Zeit davon, zumal die Ungarn auch in der Konterzeit extrem torgefährlich blieben. László Kleinheisler fand in ter Stegen (86.) seinen Meister, aus ungarischer Sicht kam aber nichts, Szalais Tor reichte dem Flügelstürmer zum Sieg.

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare