Samstag, Mai 21, 2022
StartSPORTHertha muss absteigen - Stuttgart rettet und feiert

Hertha muss absteigen – Stuttgart rettet und feiert

- Anzeige -


Für Hertha BSC und den VfB Stuttgart ging es am letzten Spieltag noch einmal um alles. Stuttgart konnte am Ende feiern, Hertha muss auf den Umweg des Klassenerhalts hoffen.

Selbst Bestsellerautor Stephen King hätte einen solchen Krimi nicht besser schreiben können.

Hertha BSC oder der VfB Stuttgart – es ging um alles. Spannung, Leidenschaft, Schweiß und Tränen über 90 Minuten – mit dem besseren Ende für die Stuttgarter. Der VfB gewann mit 2:1 gegen Köln, Hertha verlor in Dortmund mit 1:2.

Felix Magath und Hertha BSC müssen in die Strafrunde, um sich vor dem Abstieg in die Bundesliga zu retten. Der Meistertrainer des FC Bayern verlor mit den Berlinern im Saisonfinale bei Borussia Dortmund 1:2, Hertha rutschte hinter Stuttgart, das in der Nachspielzeit gegen den 1. FC Köln (2:1) gewann, auf den 16. Tabellenplatz ab. Am 19. und 23. Mai kämpfen die Berliner am Ende einer schlecht verlaufenen Saison um den Klassenerhalt.

Ishak Belfodil (19.) störte mit seinem Foulelfmeter zunächst die harmonische Abschiedsparty in Dortmund. Der BVB startete vor 81.365 Zuschauern als lauer Sommerkick in die Partie, riss sich aber in der zweiten Halbzeit zusammen. Erling Haaland glich in seinem letzten Spiel für den BVB per Foulelfmeter aus (68.), Youssoufa Moukoko (84.) erzielte das 2:1.

Ekstase in Schwaben: Der VfB Stuttgart schaffte in einem dramatischen Abstiegsfinale in letzter Minute den Klassenerhalt. Das Team von Trainer Pellegrino Matarazzo besiegte den 1. FC Köln mit 2:1, getragen von 58.453 lautstarken Fans, und schickte Hertha damit ins Relegationsspiel.

Sasa Kalajdzic (12.) und Wataru Endo (90.+2) trafen zum Stuttgarter Sieg. Anthony Modeste (59.) hatte nach einem groben Fehler von VfB-Keeper Florian Müller zwischenzeitlich ausgeglichen. Köln hat trotz der Niederlage noch Platz sieben und damit die Teilnahme an den Play-offs um die Europa Conference League.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare