Sonntag, November 28, 2021
StartSPORTMan Utd könnte das immer noch durcheinander bringen, wenn sie nicht volles...

Man Utd könnte das immer noch durcheinander bringen, wenn sie nicht volles Vertrauen in Rangnick zeigen

- Anzeige -


Rangnick hat die Erfahrung, die Zukunft von United zu gestalten, aber nur, wenn der Verein ihm Macht über die Nicht-Fußballexperten gibt

Wenn Manchester United am stärksten vorgeworfen wird, dass es ihnen an Identität fehlt, sind sie sicherlich in eine neue Richtung gestolpert.

Ralf Rangnick ist eine der Säulen des modernen Trainerwesens und formuliert einen drängenden Stil, der die neue Welle deutscher Manager inspiriert hat, die immer mehr Einfluss auf den europäischen Spitzenfußball haben. Vor allem verlangt er, dass eine Identität – jede Identität – das ganze Gesetz sein muss.

Rangnick ist ein Statement-Termin als Interims-Chef, nicht zuletzt, weil es eine skurrile Stellenanzeige ist: sechs Monate bleiben und dann ernennen wir jemanden, den wir wirklich wollen. Er hat einen großen Ruf, ein Dossier an Ideologien und ein scharfes Auge für deren Umsetzung. Jürgen Klopp nennt ihn „einen, wenn nicht den besten deutschen Trainer“, ein praktischer Slogan. Ole Gunnar Solskjaer bekam den Job wegen seiner Person; Rangnick hat den Job wegen dem, was er ist.

Das ist eine willkommene Abwechslung, denn es deutet darauf hin, dass die Hierarchie von United zumindest versucht, sich von ihrer Obsession für Romantik und Nostalgie zu lösen. Fußballdirektor John Murtough verbrachte einige Zeit in Leipzig, wo Rangnicks Ruf gefestigt wurde, und studierte ihr Modell auf und neben dem Spielfeld.

Die vermeintliche Hoffnung besteht darin, zwei Extreme miteinander zu verbinden: United als historischer Klub, der sich in der Vergangenheit verwurzelt hat, RB Leipzig als wohl „modernster“ Klub Europas. Sie hatten keine Geschichte, aber das war der Punkt; sie hatten auch kein emotionales Gepäck. Das garantierte ihnen die leere Leinwand, die ein solches Projekt erforderte.

Aber United ist keine leere Leinwand. Sie haben emotionales Gepäck. Sie haben vielleicht eine Club-Legende über Bord geworfen und können aufgrund ihres Lebenslaufs ihren nächsten festen Trainer ins Visier nehmen, aber sie haben auch einen großen Kader talentierter Einzelpersonen, die sich als schwierig erwiesen haben, in ein Team zu passen. Ein sechsmonatiger Trainervertrag ist für einen dogmatischen Trainer eine Farce kurze Zeit, um seine Ideale des hochintensiven Pressings umzusetzen.

Stattdessen sollten wir dies nicht nur als Interimstrainer beurteilen, sondern als beginnenden Zweieinhalbjahresvertrag, und Rangnick ist nur aus Notwendigkeit der Trainer, bevor er den Job annimmt, den er wirklich will. Eine zukünftige Beraterfunktion macht Rangnick zum Mann mit der Erfahrung, die Zukunft des Vereins zu gestalten. Dann liegt es am Verein, ihm auch die Macht zu verleihen. Grobe Übersetzung: Keine Nicht-Fußballexperten mehr, die über die Fußballpolitik entscheiden.

Und das schafft eine Blaupause für die mittelfristige Zukunft von United. Rangnick setzt die Prinzipien des Pressing Footballs um, aber noch wichtiger prägt er dem Kader ein tatsächliches System ein und nicht eine Reihe von Komponenten, die alle versuchen, mit Ohrstöpseln in Harmonie zu singen.
Er kann bei der Einstellung seines Nachfolgers mitwirken und könnte sich daher einen Trainer aussuchen, der einige seiner eigenen Ideale teilt (Erik ten Hag und Mauricio Pochettino passen beide ungefähr in diese Rechnung). Das vorrangige Ziel wird davon überzeugt, den Job anzunehmen, weil er nicht in ein verschwommenes Durcheinander von Halbideen gerät.

United kann dies immer noch falsch verstehen. Aber nachdem sie sich jahrelang gefragt hatten, ob sie emotional bereit waren, die Ferguson-Dynastie zu verlassen und in die Zukunft zu gehen, haben sie zumindest einen so kühnen Schritt versucht, dass er uns alle ein wenig überrascht hat.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare