Mittwoch, Dezember 7, 2022
StartSPORTMcGregor nennt den „härtesten“ Gegner, gegen den er je gekämpft hat

McGregor nennt den „härtesten“ Gegner, gegen den er je gekämpft hat

- Anzeige -


Conor McGregor hat den „härtesten“ Gegner, gegen den er je gekämpft hat, als Nate Diaz bezeichnet, mit dem er 2016 Siege tauschte.

McGregors professioneller Rekord als Mixed Martial Artist steht bei 22-6, wobei Diaz für eine dieser Niederlagen verantwortlich war – neben Khabib Nurmagomedov, Dustin Poirier (zweimal), Joseph Duffy und Artemij Sitenkov. Und Diaz war laut McGregor der härteste von allen.

Auf die Frage „Der härteste Gegner, dem Sie je gegenüberstanden?“ In einem Twitter-Q&A am Mittwoch (5. Oktober) äußerte sich der Ire einfach antwortete: „Nate.“

Diaz reichte den ehemaligen UFC-Champion mit zwei Gewichten in der zweiten Runde ihres ersten Kampfes im März 2016 ein, nachdem er kurzfristig für Rafael dos Anjos eingesprungen war.

McGregor zeigte dem Amerikaner dann im August desselben Jahres fünf zermürbende Runden, um seine damals einzige Niederlage in der UFC zu rächen.

Seitdem wurde der 34-Jährige vom hitzigen Rivalen Nurmagomedov vorgelegt und verlor zweimal gegen Poirier, den McGregor zuvor 2014 ausgeschaltet hatte.

Sieben Jahre nach ihrem Aufeinandertreffen im Federgewicht besiegte Poirier McGregor in einem Rückkampf im Leichtgewicht und wurde damit der erste Mann, der den Iren per KO/TKO besiegte. Sechs Monate später, im Juli 2021, besiegte Poirier erneut McGregor, als dieser sich am Ende der ersten Runde einen Beinbruch zugezogen hatte.

McGregor hat seitdem nicht mehr gekämpft, wird aber voraussichtlich Anfang 2023 wieder im Octagon sein.



Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare