Dienstag, Januar 25, 2022
StartSPORT"Nicht sehr gerecht" ...

"Nicht sehr gerecht" Der deutsche Tennisstar Zverev unterstützt Djokovic

- Anzeige -


Der Einzugsstreit um den Weltranglistenersten Novak Djokovic bei den Australian Open nimmt kein Ende. Der deutsche Tennisstar Alexander Zverev äußert sich zu der Situation – und bezieht klar Position.

Im Einzugsstreit um Novak Djokovic hat sich Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev auf die Seite des serbischen Topstars gestellt und sich für dessen Teilnahme an den Australian Open ausgesprochen. „Ich finde es nicht sehr fair, dass jemand hierher kommt und nicht spielen kann“, sagte der 24-Jährige aus Hamburg am Samstag in Melbourne. „Die australische und die viktorianische Regierung hätten im Voraus wissen müssen, was passieren würde.“

Der Start des serbischen Titelverteidigers Djokovic beim am Montag beginnenden Grand-Slam-Turnier ist noch fraglich. Ein Bundesgericht in Melbourne wird sich am Sonntag mit der Berufung des 34-Jährigen befassen. Einwanderungsminister Alex Hawke erklärte am Freitag das Visum des Weltranglistenersten für ungültig und begründete es mit dem öffentlichen Interesse. Djokovic ist mit neun Titeln Rekordsieger der Australian Open.

„Ich weiß nicht genug über die Situation, aber ich denke, wenn Novak Djokovic, der Weltranglistenerste mit 20 Grand-Slam-Titeln, all das nicht wäre, dann wäre es kein so großes Drama“, sagte er Zverev.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare