Freitag, August 12, 2022
StartSPORTStudie der US-amerikanischen CDC-Behörde: Nach Corona: Höheres Lungenembolierisiko

Studie der US-amerikanischen CDC-Behörde: Nach Corona: Höheres Lungenembolierisiko

- Anzeige -

Nach einer Corona-Infektion entwickeln Menschen später doppelt so häufig eine Lungenembolie oder Atemprobleme. Das ist das Ergebnis einer aktuellen US-Studie.

Laut US-Forschern entwickeln Menschen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, später doppelt so häufig eine Lungenembolie oder Atemprobleme.

Die am Dienstag veröffentlichte Studie der US-Gesundheitsbehörde CDC zeigte zudem, dass jeder fünfte der mit Covid-19 infizierten 18- bis 64-Jährigen nach der Ansteckung unter langfristigen gesundheitlichen Problemen litt. Bei den über 65-Jährigen war es sogar jeder Vierte.

Diese Beziehung steht im Einklang mit den Ergebnissen früherer Studien, die die Zahl ehemaliger Covid-Patienten mit Langzeitsymptomen, allgemein als Long Covid bezeichnet, auf etwa 20-30% schätzten.

Für die neue Studie untersuchten CDC-Forscher eine Datenbank mit Krankenakten auf insgesamt 26 Symptome, die mit Covid zusammenhängen könnten. Über den Studienzeitraum von März 2020 bis November 2021 verglichen die Forscher Daten von insgesamt 350.000 Corona-Patienten mit einer nicht infizierten Kontrollgruppe.

„Ehemalige Covid-19-Patienten hatten ein deutlich höheres Risiko als die Kontrollgruppe, Krankheiten zu entwickeln, die auf eine frühere Infektion zurückzuführen sind“, schreiben die Forscher.

Die häufigsten Beschwerden waren Atembeschwerden sowie Muskel- und Skelettschmerzen. Das Risiko für alle 26 untersuchten Symptome stieg bei den über 65-Jährigen, während das Risiko für psychische Erkrankungen oder Blutgefäßprobleme im Gehirn bei jungen Erwachsenen gleich blieb.

Beide Gruppen hatten ein erhöhtes Risiko für respiratorische Symptome und Lungenembolie – Blutgerinnsel, die eine Arterie in der Lunge blockieren und tödlich sein können.

Die Forscher stellten fest, dass ihre Daten die jüngste Omcron-Variante des Coronavirus immer noch nicht berücksichtigen.

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare