Donnerstag, Januar 27, 2022
StartSPORTTransfers im Newsblog Gladbach werden wohl Ginters Nachfolger bei Union Berlin finden

Transfers im Newsblog Gladbach werden wohl Ginters Nachfolger bei Union Berlin finden

- Anzeige -


Auch in diesem Winter versuchen die Klubs, gut auf die Rückrunde vorbereitet zu sein. Wer noch den Verein wechselt, erfahren Sie im theaktuellenews Transferblog.

Ob in England, Spanien oder Deutschland: Die Klubs der besten Ligen der Welt schauen sich auf dem Transfermarkt um und suchen nach neuen Spielern.

Manche Teams suchen Verstärkung im Kampf um internationale Plätze, andere wollen nichts sehnlicher, als den Abstieg zu vermeiden.

Der Nationalspieler gab kurz vor dem Jahreswechsel bekannt, dass Matthias Ginter seinen Vertrag in Gladbach nicht verlängern wird. Wohin er im Sommer ziehen wird, ist noch nicht bekannt. Auf der anderen Seite ist bereits klar, wer den 27-Jährigen beerben soll.

Marvin Friedrich soll vor dem Wechsel von Union Berlin zu Borussia stehen. Das berichten „Sport Bild“, „Bild“ und „Sport1“ unisono. Der 26-Jährige soll sich in Gladbach aufhalten und seinen medizinischen Check-up absolvieren. Friedrich fehlte heute bei der Ausbildung der Berliner.

Der gebürtige Kasseler spielt seit Januar 2018 für die Köpenicker. Mit Dominique Heintz, den Union in dieser Transferperiode vom SC Freiburg holte, steht auch ein Nachfolger für die Berliner zur Verfügung.

Es war ein nachrichtenreicher Montag in der Bundesliga, denn drei Vereine präsentierten Neuzugänge: VfL Wolfsburg, FSV Mainz 05 und SpVgg Greuther Fürth:

1. Wolfsburg holt polnischen Nachwuchsstar für die Offensive

Ungeachtet der Krise in der Bundesliga hat der VfL Wolfsburg den Transfermarkt getroffen. Der Verein hat verpflichtet, dass der junge Pole Jakub Kaminski in die Offensive gehen würde. Der Flügelspieler kommt im Sommer aus Lech Posen nach Niedersachsen. Kaminski erhält einen Vertrag bis 2027.

Der 19-Jährige wird voraussichtlich rund zehn Millionen Euro kosten. Das berichtet zumindest unter anderem die „Bild“. Diese Summe kann durch Bonuszahlungen weiter erhöht werden.

2. Fürth findet neuen Torwart

Greuther Fürth will mit der Verpflichtung des Schweden Andreas Linde ihre Schwierigkeiten auf der Torwartposition lösen. Wie der Tabellenletzte der Bundesliga am Montag mitteilte, hat die 28-jährige Linde einen Vertrag bis Sommer 2024 unterschrieben.

Andreas Linde: Der Schwede steht künftig im Tor von Greuther Fürth.  (Quelle: imago images / ULMER Pressebildagentur)Andreas Linde: Der Schwede steht künftig im Tor von Greuther Fürth. (Quelle: ULMER Pressebildagentur / imago images)

„Andreas ist der erfahrene Torhüter, den wir gesucht haben. Er war bereits in der schwedischen Nationalmannschaft und hat auch zahlreiche Länderspiele für Molde bestritten“, sagte Geschäftsführer Rachid Azzouzi.

3. Mainz nimmt Verteidiger unter Vertrag

Mainz 05 verstärkte sich im Sommer mit Verteidiger Anthony Caci. Der 24-Jährige vom französischen Erstligisten Racing Strasbourg hat am Montag einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026 unterschrieben. Caci, die letztes Jahr in Frankreichs Olympia-Auswahl stand, wechselt ablösefrei nach Rheinhessen.

„Er ist ein sehr flexibler Spieler, der auf verschiedenen Positionen in der Dreier- oder Viererkette spielen kann. Wir haben ihn oft beobachtet und sind überzeugt, dass er mit seinen Qualitäten und seinem feinen Charakter unsere Mannschaft verstärken und auch weitere Entwicklungsschritte gehen kann.“ , sagte der Mainzer Sportdirektor Martin Schmidt.

Der frühere Dortmunder Mittelfeldstratege Shinji Kagawa hat einen neuen Verein. Der 32-Jährige, der nach seiner Vertragsauflösung bei PAOK Thessaloniki zuletzt vereinslos war, unterschrieb beim belgischen Erstligisten VV St. Truiden. Das teilte der Club am Montagmorgen mit.

Shinji Kagawa: Der Japaner hat zuletzt in Griechenland Fußball gespielt und wechselt nun nach Belgien.  (Quelle: imago images / Focus Images)Shinji Kagawa: Der Japaner hat zuletzt in Griechenland Fußball gespielt und wechselt nun nach Belgien. (Quelle: Focus Images / imago images)

Der Japaner trifft in Belgien auf einen ehemaligen Bundesliga-Trainer. Denn seit Sommer letzten Jahres leitet Bernd Hollerbach, 2018 für einige Wochen Trainer beim Hamburger SV in der ersten Liga, den VV St. Truiden. Aktuell belegt der Verein den 13. Tabellenplatz.

Der Transfer von Angreifer Krzysztof Piatek (26) vom Bundesligisten Hertha BSC zum AC Florenz in die Serie A ist perfekt. Das bestätigten beide Klubs am Samstag. Der polnische Nationalspieler wird zunächst für eine halbe Serie an den Klub aus der Toskana ausgeliehen, danach hat die Fiorentina noch eine Kaufoption.

Krzysztof Piatek: Der Pole verlässt Hertha BSC nach zwei durchwachsenen Jahren.  (Quelle: imago images / Beautiful Sports)Krzysztof Piatek: Der Pole verlässt Hertha BSC nach zwei durchwachsenen Jahren. (Quelle: Beautiful Sports / imago images)

„Krzysztof ist mit dem Wunsch nach Veränderung auf uns zugekommen. Es ist kein Geheimnis, dass er sich in der italienischen Liga wohl fühlt. Wir haben für alle Beteiligten eine gute Lösung gefunden“, sagte Berlins Sportdirektor Fredi Bobic kürzlich über den anstehenden Transfer.

Piatek war vor knapp zwei Jahren für eine Ablösesumme von 24 Millionen Euro vom AC Mailand an die Spree gewechselt. In 58 Pflichtspielen für die alte Dame erzielte die Stürmerin 13 Tore und gab vier Vorlagen.

Der italienische Erstligist Sampdoria Genua verhandelt mit dem SC Freiburg über einen Transfer des Standardspezialisten Vincenzo Grifo. Das berichtet der italienische Transferexperte Gianluca Di Marzio. Demnach sind die Breisgauer, die die Hinrunde der Bundesliga sensationell auf Platz drei beendeten, offen für einen Leihvertrag.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare