Dienstag, Oktober 19, 2021
StartSPORTTürkische Grand-Prix-Strafe für Hamilton für neuen Motor

Türkische Grand-Prix-Strafe für Hamilton für neuen Motor

- Anzeige -


Für Lewis Hamilton wird es kein Traumstart: Der Formel-1-Pilot muss in das Rennen in der Türkei von weiter hinten starten. Grund dafür ist sein neuer Verbrennungsmotor. Rivale Max Verstappen könnte profitieren.

Kein kompletter Austausch des Triebwerks, aber eine empfindliche Strafe: Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton kann den Grand Prix von Türkei (Sonntag, 14 Uhr im theaktuellenews-Liveticker) bestenfalls von Position elf starten. Der 36-jährige Mercedes-Pilot setzt am 16. Rennwochenende der Saison einen neuen Verbrennungsmotor ein. Da es der vierte des Jahres ist, rückt er automatisch um zehn Startplätze nach hinten.

Im Vorfeld wurde spekuliert, dass bei Hamilton, das die Fahrerwertung nur mit zwei Punkten Vorsprung auf Red-Bull-Pilot Max Verstappen (Niederlande) anführt, alle Motorkomponenten ausgetauscht werden.

Dies hätte einen Start vom Ende des Feldes bedeutet, wie es Verstappen im vorangegangenen Rennen in Russland akzeptiert hatte. Diese Option steht Mercedes bis zum Qualifying am Samstag offen.

Wie der Automobil-Weltverband (FIA) am Freitagmorgen mitteilte, wurden mehrere Bauteile durch Ferrari-Pilot Carlos Sainz ausgetauscht, womit der Spanier am Ende der Startaufstellung landete.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare